Menü
Make

c't Hardware Hacks 04/13 jetzt im Handel

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge

Die neue c't Hardware Hacks, Ausgabe 04/2013 ist ab heute, Montag, den 4. November, im
Zeitschriftenhandel erhältlich. Während die c't mit ihrer Jubiläumsausgabe zum 30. Geburtstag an die eigenen Anfänge mit Lötkolben und Eigenbau-Computer erinnert, macht der Ableger genau dort weiter: Mit kreativen und ausführlichen Bauanleitungen.

Einige Projekte im Heft verbinden moderne Ideen mit Retro-Technik: Das Touchscreen-Tablet Maximite hat einen BASIC-Interpreter an Bord und im N8VEM steckt ein Z80 und das Betriebssystem CP/M. Im dem Gehäuse einer Kuckucksuhr versteckt sich ein Raspberry Pi nebst Bondrucker: Der "Druckuck" liefert statt der Uhrzeit aktuelle Tweets oder die Wettervorhersage.

Ein Projekt von vielen: Der BASIC-Rechner Maximite

Die Redaktion hat außerdem zahlreiche Experimentierkästen für Kinder und Erwachsene auf ihren Bastelspaß getestet und ließ günstige Einsteiger-Oszilloskope ab 250 Euro gegen Profi-Geräte antreten. Wer auch gerne mal die Wohnung verlässt, wird mit dem Nachbau einer Wasserrakete, die mit bis zu 8 Bar Druck abhebt, die Nachbarschaft begeistern.

Die Reportagen führen diesmal in die Welt eines Sammlers antiker Analog-Computer, zeigen, wie realistisch die Waffe aus dem 3D-Drucker ist und bringen noch einmal die schönsten Eindrücke vom großen Technikfestival des Sommers, der Maker Faire Hannover.

Fliegt mit Druckluft: Die Wasserrakete

Das Heft kostet 9,90 Euro und kann auch im heise Shop bestellt werden; bis Ende des Jahres fallen in Deutschland, Österreich und der Schweiz keine Versandkosten an. Wir bieten die c't Hardware Hacks auch im Jahres-Abo an: So sind die Ausgaben nicht nur rund 10 Prozent günstiger, Abonnenten lesen darüber hinaus alle Ausgaben der c't Hacks kostenlos auf dem iPad in der c't Hacks App. Wer kein iPad besitzt, kann im Rahmen des Abos über das Artikel-Archiv digital auf c't Hacks zugreifen. (phs)