Menü
Make

µCurrent Gold: Multimeter-Präzisionsadapter

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 102 Beiträge

Der μCurrent Gold ist ein Präzisions-Adapter, um den Messbereich von herkömmlichen Multimetern zu erweitern. Mit Hilfe des Adapters lassen sich beispielsweise Standby- und Ruhestrom von Mikrocontrollern oder Energie-Harvesting-Projekte, im Nanoampere-Bereich mit hoher Genauigkeit bestimmen.

Entworfen wurde das Gerät von dem Australier Dave Jones. Dieser hat sich mit eigener Webseite und Youtube-Channel (dem EEVBlog) in der Maker-Szene einen Namen gemacht. Nachdem sein ursprünglicher μCurrent seit geraumer Zeit ausverkauft ist, hat er das bestehende Design verbessert und für Herstellung und Vertrieb eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen. Der Preis inklusive Versandkosten beträgt umgerechnet knapp unter 60 Euro, die Auslieferung soll im März 2014 erfolgen.

Der µCurrent GOLD auf Kickstarter.

Der μCurrent Gold ist ein Präzisionsadapter für Multimeter.

Der μCurrent-Messadapter ist ein quelloffenes Design, für den Test ihres Nachbaus dürften viele Maker jedoch nicht die notwendigen sehr teuren Messinstrumente besitzen. Dave Jones erwähnt, dass der gesamte Herstellungsprozess in Australien stattfindet, um die dortige Elektronikfertigung zu unterstützen. Die Arbeitsweise des μCurrent erklärt Jones in einem eigenen Artikel [PDF].

Die Batterie wird wegen Exportbestimmungen nicht mitgeliefert.

Das Messergebnis am Gerät entspricht jeweils einem Millivolt pro mA, μA oder nA. Damit ist gemeint, dass man am Multimeter beispielsweise 10 mV angezeigt bekommt, was nach der jeweiligen Einstellung am μCurrent dann 10 mA, 10 μA oder 10 nA entspricht. Die Qualität des Multimeters spielt natürlich bei der Messung weiterhin eine Rolle, jedoch gibt Jones selbst bei 3,5-stelligen Modellen bereits eine Auflösung von 100 pA an. Die Genauigkeit liegt zwischen +/- 0,1% im mA-Bereich, darunter sind es +/- 0,05% (μA und nA).

Der μCurrent benötigt zudem eine CR2032-Lithium-Batterie, diese ist wegen Exportbestimmungen nicht im Lieferumfang enthalten. Zudem besitzt des Design keinen Überlastungsschutz, da der Spannungsabfall über den Messinstrument durch die zusätzliche Impedanz möglich gering bleiben soll. Das Multimeter selbst ist zwar durch die eigene Sicherung ausreichend geschützt, jedoch wird bei unsachgemäßer Handhabung (Überlastung) der Adapter beschädigt. (ogo)