Bit-Rauschen, der Prozessor-Podcast von c’t: Was tun gegen Chip-Engpässe?

Halbleiter sind knapp – nicht nur für Grafikkarten, sondern auch für Autos. Was die Chip-Hersteller dagegen tun: Die vierte Ausgabe des Podcasts "Bit-Rauschen".

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 13 Beiträge
Von
  • Christof Windeck
Bit-Rauschen – der Prozessor-Podcast von c’t

Halbleiterchips sind heißbegehrt und knapp: PC-Spieler ärgern sich über Mondpreise für aktuelle Grafikkarten, Spielkonsolen waren monatelang schlecht lieferbar, manche Notebooks sind kaum zu bekommen, bei Automobilfirmen stand die Produktion still.

In der vierten Ausgabe 2021/04 von "Bit-Rauschen: Der Prozessor-Podcast von c’t" spricht Christof Windeck mit c’t-Teamkollege Carsten Spille über die aktuellen Lieferengpässe. Wie lange wird die Durststrecke noch dauern, was unternehmen die großen Halbleiter-Auftragsfertiger und wie sieht es bei den europäischen Chipherstellern aus? Wieso trifft der Lieferengpass einige deutsche Automobilfirmen besonders stark, während Toyota angeblich besser dasteht?

Wir freuen uns über Anregungen, Lob und Kritik zum Bit-Rauschen. Rückmeldungen gerne per E-Mail an bit-rauschen@ct.de. Falls Sie mögen, finden Sie das Bit-Rauschen auch bei Twitter: @Bit_Rauschen

Bit-Rauschen, der Prozessor-Podcast von c’t, Folge 2021/04:


Heft-Kolumne Bit-Rauschen aus c't 6/2021:

Abermilliarden an Chip-Investitionen geplant, DDR5 im Anmarsch: Halbleiter-Auftragsfertiger wollen 2021 über 60 Milliarden US-Dollar investieren; AMD und Intel könnten in diesem Jahr erste Prozessoren für DDR5-RAM bringen.


c't 6/2021 gibt es am Kiosk, im Browser und in der c't-App für iOS und Android

Alle Episoden unseres Podcasts nebst der zugehörigen Kolumnen unter www.ct.de/Bit-Rauschen

(ciw)