Herzlich willkommen zur ersten Jahresausgabe der c’t!

Warum liebt Microsoft Open Source, welche KI-Tools malen am besten und was sind die Trend bei Fitness-Uhren, Medizingeräten und Displays? Dies und mehr in c't.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Dr. Jürgen Rink

In dieser Sonderausgabe schauen wir auf das IT-Jahr 2022 und geben einen Ausblick, was wir 2023 erwarten. Wir machen das, weil die vierzehntäglichen c’ts zwar aktuelle Tests, Praxis und Know-how enthalten, aber das große Ganze dabei schon mal zu kurz kommt. Das ändern wir hiermit. Unser Anspruch dabei: Nach der Lektüre sind sie top informiert über die wichtigen Entwicklungen der Branche.

Mehr von c't Magazin Mehr von c't Magazin

Einige Beispiele als Appetitanreger: Bei Wearables sehen wir den Trend von Fitness-Uhren hin zu Medizingeräten. Bei den Display-Techniken tat sich viel, deshalb ist es hier besonders wichtig, auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Dazu zeigen wir die Testergebnisse der besten Monitore. Apropos Hardware: Sie lesen auch, was sich bei SSDs, CPUs, Druckern und den USB-Standards in diesem Jahr getan hat und was in den nächsten Monaten kommen wird.

Zudem finden Sie auf diese ungewöhnlichen Fragen fundierte Antworten: Was hat die Maker-Szene mit dem Ukraine-Krieg zu tun? Warum liebt Microsoft mittlerweile Open Source? Mit welchen Regelungen wird uns die EU demnächst überraschen bei Datenschutz und Nachhaltigkeit? Welche KI-Tools schreiben und malen am besten und wie rasant wird die Entwicklung weitergehen? Warum spielen die Patienten bei der Digitalisierung des Gesundheitssystems immer noch keine Rolle?

Zur informativen Unterhaltung haben wir für Sie die NASA besucht und schauen auf die, wie wir finden, heimliche Digitalisierung von Motorrädern.

Viel Spaß und viele Erkenntnisse wünscht

c't Ausgabe 27/2022

(Bild: 

c't 27/2022

)

In der Sonderausgabe c't 27/2022 schauen wir, was die Technik-Welt 2022 bewegt hat und überlegen, was 2023 wichtig wird. Dafür treten wir einen Schritt zurück und widmen uns den großen Fragen: Wohin geht die Reise bei Displays, Netzteilen, Prozessoren, Festplatten und Smartphones? Kann sich das Smart Home von der Cloud trennen? Wie krempelt künstliche Intelligenz die Branche um? Was ist der Stand der E-Mobilität und wie wurde Microsoft vom Open-Source-Feind eigentlich zum Pinguin-Freund? Diese und noch mehr Fragen beantworten wir in c't 27/2022. Viel Spaß beim Lesen!

(jr)