SambaXP: Konferenz zum freien Windows-Server virtuell und kostenlos

Die Göttinger SerNet GmbH, die alljährlich eine Konferenz rund um den freien Windows-Server Samba ausrichtet, lädt diesmal online zur kostenlosen Teilnahme ein.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge

(Bild: Gorodenkoff/Shutterstock.com)

Von

Zum 19. Mal findet vom 26. bis 28. Mai 2020 die sambaXP statt. Diesmal lädt die SerNet GmbH online zum Klassentreffen der Samba-Entwickler und -Admins und öffnet die Veranstaltung für alle Interessierten. Die Teilnahme erfordert eine Registrierung, ist aber kostenlos. Lediglich das Tutorial, das als Webinar gehalten wird und sich mit dem Bau eines SMB-Clusters befasst, bleibt weiterhin kostenpflichtig.

Wie jedes Jahr präsentieren Mitarbeiter vieler rund um Samba engagierter Firmen einen bunten Themenmix, darunter IBM, Red Hat, Suse, SerNet selbst und wie seit vielen Jahren auch Microsoft. Es geht um interne Arbeitsweisen, perspektivische Erweiterungen, kreative Nutzung und die gemeinsame Entwicklung der grundlegenden Protokolle, die längst vom Samba-Team und Microsoft in konstruktiver Kooperation betrieben wird.

Chairman ist Samba-Urgestein Jeremy Allison, der sich schon darauf freut, parallel laufende Tracks gleichzeitig zu verfolgen. Die Sessions starten am 28. und 29.5. passend für internationales Publikum und Referenten um 15 Uhr. Auch dieses Mal sollen die Vorträge aufgezeichnet werden – vorausgesetzt, der Referent stimmt zu. Das Archiv der letztjährigen Veranstaltungen ist ebenfalls frei zugänglich. Darin finden sich meist Aufzeichnungen und Slides.

(ps)