Menü

3D-Videowand

LG empfängt IFA-Besucher mit einer riesigen Videowall aus 3D-Displays; um die räumlichen Bilder betrachten zu können, gibt es haufenweise Polarisationsbrillen.

In Pocket speichern

LG empfängt die Besucher mit einem unübersehbaren Statement [--]„Do it all in 3D“ [--] und verteilt an alle Gäste kostenlos 3D-Brillen. Die braucht das Publikum, um in die Tiefenvideos auf der riesigen Videowand im Eingangsbereich eintauchen zu können. Insgesamt besteht die 3D-Wall aus 122 Displays mit einer Diagonalen von jeweils 47 Zoll.

Technik für den Urlaub

Mobiles

IT

Entertainment

Wissen

Netzpolitik

Wirtschaft

Journal

Anzeige