Menü

Angespielt: Matrix-Feeling im schicken Zeitlupen-Shooter "SuperHot"

Das polnische Entwicklerstudio Superhot hat just seinen gleichnamigen Ego-Shooter veröffentlicht. Und der mischt die Szene mit seinem innovativen Zeitlupenmodus auf. Wir haben es angespielt.

In Pocket speichern

Das polnische Entwicklerstudio Superhot hat just seinen gleichnamigen Ego-Shooter veröffentlicht. Und der mischt die Szene mit seinem innovativen Zeitlupenmodus auf. Wir haben es angespielt.

Superhot ist auf Steam für Windows, OS X und Linux für 23 Euro erhältlich. Eine DRM-freie Fassung gibt es auf der Webseite der Entwickler. Dort findet man auch eine sehr frühe kostenlose Alpha-Version des Spiels, die das Prinzip verdeutlicht.

Raspberry Pi – Mini-Computer auf ARM-Basis

IT

Mobiles

Entertainment

Wissen

Netzpolitik

Wirtschaft

Journal

Anzeige