Menü

Miracast: Kreuztest sieben gegen sieben

Mit Miracast möchte die WiFi-Alliance eine offene Alternative zu AirPlay etablieren. Doch ein Kreuztest mit den ersten verfügbaren Sendern und Empfängern bringt ernüchternde Ergebnisse.

In Pocket speichern

Per Miracast soll man den Display-Inhalt seines Smartphones, Tablets oder Notebooks künftig im Handumdrehen auf den Fernseher im Wohnzimmer bringen können. Miracast zertifizierte Geräte nutzen hierfür eine WiFi-Direct-Verbindung und benötigen keinen WLAN-Router.


Erste Empfänger sind in Form von Smart-TVs, vernetzten Blu-ray-Playern oder kleinen HDMI-Adaptern erhältlich, die Sendetechnik ist in aktuellen Smartphones verbaut. Doch mit der Kompatibilität der Geräte untereinander ist es momentan nicht weit her.

Technik für den Urlaub

Mobiles

IT

Entertainment

Wissen

Netzpolitik

Wirtschaft

Journal

Anzeige