Menü

nachgehakt: WordPress-Alternative gesucht?

Seine große Beliebtheit macht WordPress zu einem attraktiven Angriffsziel für Hacker. Doch welche Alternativen eignen sich wofür?

In Pocket speichern

Seine große Beliebtheit macht WordPress zu einem attraktiven Angriffsziel für Hacker. Hinzu kommen zahlreiche Plug-ins, die zwar Funktionen nachrüsten, aber mitunter auch ein Unsicherheitsfaktor sind. Die oft eingesetzten Standard-Designs führen zu einer gewissen Uniformität.

Konkurrenten wie Joomla, Typo3 und Drupal sind für Großprojekte und andere Spezialfälle oft die elegantere Wahl, weil nicht erst nötige Funktionen per Plug-in nachgerüstet werden müssen. Aber auch für ganz einfache Einsatzzwecke gibt es praktische Lösungen, die mehr können als Webbaukästen. c't-Redakteur Daniel Berger gibt einen Überblick:

Mehr zu den Unterschieden und Vorzügen der acht beliebten Content-Management-Systeme WordPress, Joomla, Drupal, Typo3, Contao, ProcessWire, Koken und Kirby lesen Sie in c't 25/16.

Technik für den Urlaub

Mobiles

IT

Entertainment

Wissen

Netzpolitik

Wirtschaft

Journal

Anzeige