Fernwartung

Viren-Alarm: Manche Anti-Viren-Programme bewerten den im Windows-Fernwartungs-Programm enthaltenen VNC-Server als Sicherheitslücke. Das ist ein Fehlalarm.

Dieses Online-Tool erzeugt je nach Auswahl des Zielsystems ein Windows- oder Mac-OS-X-Programm, mit dem man per Doppelklick einem Helfer den Desktop über das Internet zeigen kann. Genaueres zur Windows-Version beschreibt der Artikel Windows-Fernsteuerung auf Doppelklick. Der Artikel "Apfel, weit vom Stamm" in c't 13/08 auf Seite 190 erklärt das Mac-OS-X-Programm.

Wir speichern Ihre Eingaben nicht dauerhaft, sondern löschen sie, sobald das Programm erzeugt ist.

Windows beim Hilfesuchenden

Das erzeugte Programm zeigt zunächst einen Bildschirm wie diesen: Beispiel-Bildschirm

Die Daten, die Sie hier in den Generator eintragen, erscheinen auf der linken Seite des Dialogs. In die Erklärungsfelder sollten Sie möglichst exakte Kontaktdaten eintragen.

Mac OS X beim Hilfesuchenden

Das Tool verpackt das Mac-OS-X-Programm namens AutoVNC als ZIP-Archiv, das nach dem Download eventuell noch entpackt werden muss. Beim Aufruf stellt das Programm dann sofort die Verbindung zum eingetragenen Helfer-Rechner her. Es zeigt einen zusätzlichen Dialog, über den sich die Verbindung jederzeit beenden lässt. Das Programm läuft unter Mac OS X 10.3 bis 10.7.

Als Helfer benötigen Sie:

  1. eine feste IP-Adresse oder einen DynDNS-Namen, den Sie oben in das Eingabefeld eintragen
  2. einen VNC-Viewer für Ihr Betriebssystem, der den Listen-Modus unterstützt und die Verbindungen dieses VNC-Servers akzeptiert. Wir empfehlen für
    • Windows: UltraVNC
    • Mac OS X: VNC Enterprise Edition Viewer for Mac OS X
    • Linux: vncviewer ist Bestandteil fast aller Distributionen. Einige Leser berichten von Problemen mit dem üblicherweise vorinstallierten tightvnc, die das alternative Programm ssvnc nicht zeigt. Es gehört ebenfalls zu den meisten Distributionen und lässt sich mit deren Mitteln nachinstallieren.
  3. in Ihrem Router ein Port-Forwarding des oben eingetragenen Ports auf den PC, auf dem der VNC-Viewer läuft

Quellen:
Das Programm ist ein selbsextrahierendes 7-Zip-Archiv. Der enthaltene VNC-Server stammt aus dem UltraVNC-Projekt.

Anzeige

Der Stellenmarkt auf heise online.
Anzeige
Zotac Gaming GeForce RTX 3080 Trinity, 10GB GDDR6X, HDMI, 3x DP (ZT-A30800D-10P)
Zotac Gaming GeForce RTX 3080 Trinity
ab 809,00 € PCIe
ASUS ROG Strix GeForce RTX 3080, ROG-STRIX-RTX3080-10G-GAMING, 10GB GDDR6X, 2x HDMI, 3x DP (90YV0FA0-M0NM00)
ASUS ROG Strix GeForce RTX 3080
ab 929,00 € PCIe
MSI GeForce RTX 3080 Ventus 3X 10G OC, 10GB GDDR6X, HDMI, 3x DP
MSI GeForce RTX 3080 Ventus 3X 10G OC
ab 839,00 € PCIe
ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3080, TUF-RTX3080-10G-GAMING, 10GB GDDR6X, 2x HDMI, 3x DP (90YV0FB0-M0NM00)
ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3080
ab 869,00 € PCIe
AMD Ryzen 5 3600, 6C/12T, 3.60-4.20GHz, boxed (100-100000031BOX)
AMD Ryzen 5 3600
ab 177,00 € AMD