25 Jahre Kerkermeister! – heise spielt "Dungeon Keeper" (1997)

Ohrfeigen für Untertanen, Speerspitzen für Helden – wir feiern den 25. Geburtstag von "Dungeon Keeper" im Livestream.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 59 Beiträge
Von
  • Michael Wieczorek

Wer die Entwicklungsgeschichte des Strategieklassikers "Dungeon Keeper" kennt, weiß: Das Spiel war für das Entwicklungsteam von Bullfrog Entertainment um Produzent Peter Molyneux eine Leidenschaft. Während es zu Problemen und Verschiebungen nach der Übernahme des privaten Teams durch Electronic Arts kam, traf sich das Team fortan im Homeoffice, um das optimale Dungeon-Spiel zu vollenden.

Mit dem Technikgerüst von Magic Carpet (1994) hatte man eine ideale Basis. Genügend Genrekenntnis war ebenfalls vorhanden. Immerhin hatte Bullfrog Entertainment bereits mit "Populous" (1989) und "Theme Hospital" (1997) die Herzen des Mainstreams erobert.

Mit dem Erscheinen von "Dungeon Keeper" auf DOS und Windows 95 am 26. Juni 1997 leitete das Team eine Zeitenwende ein. Starentwickler Peter Molyneux sollte daraufhin seine Posten bei Publisher Electronic Arts aufgeben, mit denen er unglücklich war. Er gründete Lionhead, um dort die Göttersimulation "Black & White" (2001) zu realisieren.

Da nach "Dungeon Keeper" keine großen Hits mehr bei Bullfrog Entertainment entstanden, gilt der Titel als letztes Meisterwerk der legendären Spieleschmiede. Ob "Dungeon Keeper" auch 25 Jahre später noch für Begeisterung sorgen kann, der Humor noch zündet und das Interface verständlich ist, testen wir in dieser Ausgabe von "heise spielt".

Videojournalist Michael Wieczorek wird durch den Abend führen und die Kampagne nach der Einführung spielen. Wie in allen Retro-Episoden von "heise spielt" sind alle Zuschauerinnen und Zuschauer selbstverständlich eingeladen, mit eigenen Anekdoten und Geschichten aus den Neunzigern vor dem Monitor im Chat mit einzustimmen.

Der Livestream beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2022 um 19 Uhr und kann auf Youtube über das eingebettete Video im Artikel oder über Twitch angesehen werden.

"heise spielt" ist das Livestream-Format für PC- und Videospiele auf heise online. Michael Wieczorek (@avavii) widmet sich entweder aktuellen Neuerscheinungen, großen Updates für wichtige Spiele oder Retro-Klassikern, die vielleicht Geburtstag feiern.

Über diesen Einladungs-Link geht es zum Discord-Server von heise online. Dort werden aktuelle Ereignisse aus der IT-Welt diskutiert und es wird über die kommenden Spiele und "heise spielt"-Streams entschieden.

(wie)