3D-Drucker Creality Ender 3: Umrüstsatz mit Touch-Display

Mit dem Touchdisplay-Umrüstsatz bringt man den alten Creality Ender 3 auf den Stand der V2 des beliebten 3D-Druckers.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge
Von
  • Heinz Behling

Bedienung übers Touchdisplay statt mit dem lästigen Drehknopf und zusätzlich auch noch ein Silent-Mainboard sind die Hauptvorteile dieses Nachrüstsatzes für den 3D-Drucker Creality Ender 3. Damit kommt der Ender 3 auf denselben Stand wie die aktuelle Version Ender 3 V2.

Mit einfachen Tippen auf dem hochstehenden 4,3-Zoll-Display manövriert man schneller durch die Menüs. Dabei sieht das Bild auf dem farbfähigen Bildschirm auch noch deutlich besser aus und ist wegen der höheren Auflösung auch wesentlich schärfer.

Tippen statt endlosem Drehen und Klicken

Mitgeliefert wird das Mainboard in der Version 4.2.7 mit neuen Silent-Motortreiber-ICs. Die verringern die Betriebsgeräusche so stark, dass der Drucker kaum noch hörbar werkeln kann.

Das neue Mainboard enthält nun auch eine Sicherung.

Außerdem enthält es bereits einen Anschluss für einen 3D-Touch-Sensor fürs automatische Leveling. Bei der alten Board-Version war dazu noch ein recht wackeliger Adapter notwendig, der die Beeper-Leitung des alten Displays unterbrach und als Steuersignal für den Sensor nutzte. Ergänzt wird das durch die passende Firmware, die die neuen Funktionen auch unterstützt.

Der Einbau ist einfach, da alle sonstigen Anschlüsse exakt dem ursprünglichen Mainboard und dem monochomen Display entsprechen. Man kann also die Kabel einfach umstecken.

Auch die Schrauben und Kabelbinder werden mitgeliefert.

Das Set aus Display, Metall-Einbaurahmen, Mainboard sowie Befestigungsmaterial gibt es für knapp 60 Euro.

(hgb)