5G: Ericsson übernimmt Cradlepoint

Um sein 5G-Angebot auszubauen, übernimmt Ericsson die US-Firma Cradlepoint für 1,1 Milliarden US-Dollar.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge

(Bild: Sunshine Studio/Shutterstock.com)

Von
  • Moritz Förster

Mit der Übernahme von Cradlepoint will Ericsson sein 5G-Enterprise-Portfolio stärken. Das US-Unternehmen ist dem schwedischen Netzausstatter 1,1 Milliarden US-Dollar wert. Den Kauf will Ericsson noch im vierten Quartal des Jahres 2020 abschließen.

Cradlepoint soll anschließend eine hundertprozentige Tochterfirma in der Sparte Business Area Technologies & New Businesses darstellen, als Marke jedoch weiter existieren. Die über 650 Angestellten bleiben am Hauptsitz des Unternehmens in Boise, Idaho beschäftigt.

Laut Pressemeldung soll Cradlepoint eine hohe Marktbedeutung im Bereich Wireless Wide Area Network (WWAN) und Edge-Router für 5G-Netze einnehmen. Diese Hardware kombiniert der Anbieter mit Cloud-Diensten samt Subskriptionsmodell.

(fo)