WTF

5GBioShield: Stinknormaler USB-Stick als "Schutz vor 5G-Strahlung"

Mit raunenden Quanten-Hinweisen kann man Leichtgläubigen viel anpreisen: Der 5GBioShield "mit Nano-Schicht" nutze "quantenholographische Katalysatortechnologie"

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 180 Beiträge

(Bild: BioShield Distribution)

Von

Unter anderem in Großbritannien stellen Verschwörungstheoretiker beim Ausbau des 5G-Mobilfunks ein echtes Problem dar: Sie stecken 5G-Funkmasten in Brand, weil sie angeblich zur Verbreitung des Coronavirus beitrügen. Die Angst solcher Menschen nutzt das Unternehmen BioShield Distribution, um einen herkömmlichen USB-Stick als Wunderwaffe gegen die vermeintlich gefährliche 5G-Strahlung zu verkaufen.

Den 5GBioShield entlarvt ein Bericht der BBC als normalen USB-Stick ohne besondere Technik – mit einer Kapazität von 128 MByte kostet die Technik Centbeträge in der Produktion. Die „Erfinder“ halten trotzdem an der Wirksamkeit fest.

Und wie das nun mal so ist, wenn man etwas nicht erklären kann, komme Quantentechnik zum Einsatz: „Der 5GBioShield USB-Stick mit der Nano-Schicht [nutzt] eine quantenholographische Katalysatortechnologie zum Ausgleich und zur Harmonisierung der schädlichen Auswirkungen unausgeglichener elektrischer Strahlung. Der Nanoschicht-Betriebsdurchmesser beträgt entweder 8 oder 40 Meter."

Der 5GBioShield zerlegt: Es handelt sich um einen 128 MByte kleinen USB-Stick.

(Bild: Pen Test Partners via BBC)

Die offizielle Webseite führt zwei „Erfinder“ auf: Ilija Lakicevic, laut eigenen Angaben Dr. Res. Prof. Prof., „hat sein Leben der Entdeckung von sich selbst und wahren Konzepten und Gesetzen der Schöpfung gewidmet“. Vor zehn Jahren „entdeckte er die Wahrheit über den Menschen und wahre universelle Konzepte und Gesetze der Schöpfung“. Lakicevic sieht sich als „Pionier der New Energy Physik".

Jacques Bauer „[spezialisierte sich] aufgrund seines Interesses am Immunsystem auf Ernährungsimmunologie, Psycho-Neuro-Immunologie, Quantenbiologie und den Einfluss elektromagnetischer Wellen auf das Immunsystem.“

Laut BBC wollen britische Behörden den Verkauf des 5GBioShield wegen eines offensichtlichen Betrugsverdachts verbieten. „Anfällige Menschen müssen vor dieser Art des skrupellosen Handelns geschützt werden“, erklärte ein Mitarbeiter. Zu solchen „anfälligen Leuten“ gehören offenbar sogar Entscheidungsträger in Großbritannien: Toby Hall, Mitglied des beratenden Ausschusses für den Glastonbury-Stadtrat zum Thema 5G, empfahl die Nutzung des 5GBioShield: „Wir nutzen dieses Gerät und finden es hilfreich“, sagte Hall.

Lesen Sie auch

Über 5gbioshield.com kostet ein einzelner USB-Stick 283 britische Pfund, ab drei gibt es bereits einen Mengenrabatt. Amazon dient normalerweise als willkommener Marktplatz für allerlei skurrile Produkte, hat den Verkauf des 5GBioShield inzwischen aber gestoppt.

Mit umgerechnet rund 315 Euro war der 5GBioShield dort sogar ein vergleichsweise günstiger Reiniger negativer Schwingungen: Panotophia etwa verkauft seit Jahren den „Orpanit Orgonit Cloudbuster Sky Beamer“ für mehr als 3600 Euro. Das Konstrukt harmonisiere mittels Klinkenkabel „Frequenzen, Zapper oder sonstige Frequenzen“ mit der Natur.

(mma)