AV-Software von Avast blockierte Start von Office & Co. unter Windows 10

Aufgrund eines Bugs hatten Nutzer von Avast und AVG Antivirus Probleme, einige Windows-Anwendungen zu starten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 47 Beiträge
AV-Software von Avast blockierte Start von Office & Co. unter Windows 10

(Bild: And-One / shutterstock.com)

Von
  • Dennis Schirrmacher

Wer unter Windows 10 Antiviren-Software von Avast nutzt, konnte einige Anwendungen wie Microsoft Office nicht starten und bekam eine Fehlermeldung serviert. Mittlerweile gibt es ein Update für Avast und AVG Antivirus, das die Problematik löst.

Betroffene tauschen sich unter anderem auf Reddit aus, dass Windows bestimmte .exe-Dateien nicht mehr findet und die dazugehörigen Anwendungen nicht startet. Bei allen stellte sich heraus, dass sie Antiviren-Software von Avast nutzen.

Dass beispielsweise Microsoft Office nicht mehr startete, lag daran, dass ein Filter zum Blockieren ausführbarer Dateien aufgrund eines Bugs Mist gebaut hat. Dabei kam es zu fehlerhaften Registry-Einträgen, die den Start von legitimen Anwendungen verhinderten.

Mittlerweile hat Avast im offiziellen Forum Stellung bezogen. Der verfügbare Patch soll sich automatisch installieren. Nutzer können die reparierte Version auch manuell herunterladen und installieren.

(des)