heise-Angebot

Agile Workshops für Product Owner: Spielerisch die eigene Rolle schärfen

Zwischen 28. April und 4. Mai richtet Heise vier Workshops zur agilen Praxis und Rolle des Product Owner aus. Unter anderem geht es um "agile Spiele".

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Silke Hahn

Rund um den zweiten Product Owner Day, den heise Developer, dpunkt.verlag und it-agile am 29. April veranstalten, richten die Veranstalter vier Praxis-Workshops zu Themen der agilen Softwareentwicklung aus. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erproben darin unter anderem, wie selbstorganisierte Teams funktionieren, wie Business Stories sich als Werkzeug einsetzen lassen, um die Wertschöpfung des eigenen Unternehmens zu fördern und wie Product Owner die eigene Rolle und das eigene Produkt klar umreißen.

Am 28. April 2021 macht der Organisationsberater und Fachbuchautor Sigfried Kaltenecker den Auftakt mit dem Workshop "Product Owner in selbstorganisierten Teams". Wer teilnimmt, was Selbstorganisation fördert und was sie behindert. Gemeinsam schauen die Teilnehmenden hinter die Theorie die Agilen Manifests und probieren bewährte Techniken an konkreten Fallbeispielen aus. Werkzeuge wie Team Canvas, Entscheidungsmatrix und visuelles Arbeitsmanagement stehen im Fokus.

Die Berater Ulf Mewe und Stefan Roock von it-agile bieten am 30. April 2021 Menschen mit Scrum-Grundkenntnissen eine Vertiefung der Wirkungsdenkweise von Business Stories und wie man sie als Werkzeug nutzt. Während Epics und User Stories auf die Ergebnisse zielen, fassen Business Stories die Wirkung in den Blick. Sie lassen sich klein schneiden, damit Product Owner früher ein echtes Feedback erhalten. Zielgruppe sind Business-Analysten, Projektleiter und Produktmanagerinnen

In zwei weiteren Workshops könenn Product Owner ihr eigenes Produkt schärfen mit Tim Klein und Oliver Winter, Mitglieder des Produktwerker-Podcasters. Am 3. Mai 2021 steht das Self-Assessment mit dem Product Owner Evolution Model (POEM) im Zentrum. Tags darauf führen die Scrum-Experten Marc Bless und Dennis Wagner in die Kunst der agilen Spiele ein: Es geht darum, worauf es beim spielerischen Ansatz ankommt, wie man sie moderiert und wie beispielsweise ein Debriefing funktioniert.

Die Workshops sind jeweils ganztägig ausgelegt und finden online statt. Sie sind einzeln zum Preis von jeweils 449 Euro (zzgl. 19  MwSt.) buchbar. Mehr Informationen lassen sich der Event-Website entnehmen.

(sih)