CES

AirPop Active+: Smarte Atemmaske mit Halo-Sensor und App

Mit einem eingebauten Sensor und eigener App soll die smarte Atemmaske Active+ von AirPop Menschen vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 20 Beiträge

AirPop Active+

(Bild: AirPop)

Von
  • Steffen Herget

Die Corona-Pandemie bestimmt auch die CES 2021, und das nicht nur organisatorisch. Mit AirPop tritt ein im Jahr 2015 gegründetes Unternehmen auf den Plan und stellt auf der virtuellen Technik-Show die smarte Atemmaske Active+ vor, die mit einem intelligenten Sensor und eigener App daherkommt.

Das Herzstück der Atemmaske ist der Halo-Sensor, der sich via Bluetooth mit dem Android-Smartphone oder iPhone verbindet. Er wird von einer Knopfzelle mit Strom versorgt, die ein halbes Jahr halten soll. Der Sensor sammelt Daten über Atemverhalten, Atemzyklus, im Filter abgefangenen Schadstoffen und mehr. Im Active-Modus erkennt Halo zudem Atemzüge pro Minute oder pro Schritt, die dann in der App gesammelt werden. Die iOS-App hat eine Schnittstelle zu Apple HealthKit.

Die Filter der AirPop Active+ werden in die Maske eingeklipst und sollen laut Hersteller 99 Prozent aller PM-0,3-Partikel aufhalten, also auch Staub, Allergene, Feinstaub und mikrobielle Partikel. Der Halo-Sensor warnt, wenn der Halo-Sensor gewechselt werden muss.

Die Stoffmaske ist waschbar und dichtet mit einer Softtouch-Membran ab. Durch die 3D-Form liegt der Filter nicht direkt auf dem Gesicht auf, was dem Tragekomfort zugutekommen soll.

Halo-Sensor

(Bild: AirPop)

Die AirPop Active+ soll im Februar in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar sein. Der Preis beträgt 150 Euro. AirPop bietet die Active+ in den Farben Schwarz, Weiß und Gelb an. Zum Lieferumfang gehören vier Wechselfilter mit jeweils maximal 40 Stunden Nutzungsdauer.

Neben AirPop hatte auch Gaming-Spezialist Razer auf der CES 2021 eine Atemmaske vorgestellt. Die N95-Maske mit LED-Beleuchtung und transparenter Frontpartie heißt Project Hazel, ist jedoch noch ein Konzept und auf absehbare Zeit nicht zu kaufen.

(sht)