AirPods: Ortung mit Apples "Wo ist?"-Netzwerk kommt später

AirPods Pro und AirPods Max sollen sich in iOS 15 mithilfe fremder iPhones orten lassen. Das Firmware-Update der Kopfhörer ist offenbar noch nicht fertig.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 28 Beiträge
AirPods Wo ist

(Bild: Apple)

Von
  • Leo Becker

Die geplante Integration von AirPods in Apples "Wo ist?"-Netzwerk dauert länger: Die für iOS 15 angekündigte Funktion soll erst zu einem späteren Zeitpunkt nachgeliefert werden, ein entsprechendes Software-Update soll aber noch im laufenden Jahr 2021 folgen, wie Apple am Montag im Kleingedruckten der aktualisierten Betriebssystem-Seite vermerkte. iOS und iPadOS 15 erscheinen am Montagabend.

Durch Einbindung in das "Wo ist?"-Netzwerk werden die True-Wireless-Ohrhöhrer und die teuren Funk-Bügelkopfhörer des Herstellers im Verlustfall erheblich besser ortbar – mithilfe fremder iPhones. Die AirPods senden dafür eine öffentliche, regelmäßig wechselnde Schlüssel-ID per Bluetooth aus, die andere Apple-Geräte in der Nähe erfassen und unter Angabe des eigenen Standorts an den "Wo ist?"-Dienst übermitteln – verschlüsselt mit dem öffentlichen Schlüssel. Nur der Besitzer der AirPods, der den privaten Schlüssel besitzt, kann den Standort dann in der "Wo ist?" abrufen. Der Besitzer des helfenden iPhones und Apple sind durch das Public-Key-Verschlüsselungsverfahren nicht in der Lage, den Standort zu entschlüsseln.

Bislang merkt sich die "Wo ist?"-App nur den letzten Standort der AirPods, wenn die Verbindung zum iPhone beendet wird. Dieser ist schnell veraltet und meist nicht mehr hilfreich bei der Suche nach verlorenen Ohrhörern.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Sobald der Besitzer in Bluetooth-Reichweite der AirPods gelangt, kann er auf diesen per iPhone einen Ton abspielen, künftig soll das auch klappen, wenn die Ohrhörer in ihrem Ladekästchen stecken. Zudem können Nutzer sich eine Meldung aufs iPhone schicken lassen, wenn sie ihre AirPods zurücklassen – auch dafür fehlt noch das nötige Firmware-Update, das weiter bei Apple im Beta-Test steckt.

Für die "normalen" AirPods hat Apple kein Firmware-Update in Aussicht gestellt. In den nächsten Wochen könnte Apple mit den AirPods 3 aber ein neues Einstiegsmodell vorstellen, das ebenfalls in "Wo ist?" integriert wird. iOS 15 baut Apples "Wo ist?"-Funktionen deutlich aus: Auch ausgeschaltete und gelöschte iPhones lassen sich damit weiterhin tracken.

(lbe)