AirTags: Test und Hintergrund im Podcast von Mac & i

Apples Objekt-Tracker sind nachgefragt. Wir beleuchten, was AirTags in der Praxis taugen und wie sich gegen den beliebten Konkurrenten Tile schlagen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
AirTags im Test Mac & i – Der Apple-Podcast
Von
  • Leo Becker

Nie mehr den verlegten Geldbeutel und den vergessenen Schlüssel suchen: Das versprechen Apples AirTags, die per Bluetooth und Ultrabreitband funken und sich über das große "Wo ist?"-Netzwerk des Herstellers orten lassen – mit Hilfe fremder iPhones. Seit dem Verkaufsstart sind die Tracker nur schwer erhältlich, Apple nennt Lieferzeiten von mehreren Wochen. In manchen Ladengeschäften sind sie aber zu finden.

In der neuen Folge 17 des Podcasts von Mac & i bespricht Stephan Ehrmann mit seinem Kollegen Sebastian Trepesch, ob sich die Anschaffung lohnt und was die AirTags in der Praxis leisten – auch im Vergleich zu den beliebten Bluetooth-Trackern des Konkurrenten Tile. Der zweite Gast, Mark Zimmermann, berichtet von seinen Erkenntnissen, wie die AirTags funktionieren, was im Hintergrund passiert und welche Techniken zum Einsatz kommen.

Den ausführlichen Testbericht der AirTags lesen Sie in Mac & i Heft 3/2021 und auf heise+.

Die ganze Folge als Audio-Stream (RSS-Feed) zum Anhören und Herunterladen:

Den Apple-Podcast von Mac & i können Sie per RSS-Feed (Audio oder Video) mit der Podcast-App Ihrer Wahl abonnieren. Sie finden ihn zum Ansehen oder Anhören auch in Apples Podcast-Verzeichnis (Audio oder Video), bei YouTube und Spotify.

Einen Überblick über die bisherigen Podcast-Episoden der Mac & i finden Sie hier.

=== Anzeige / Sponsorenhinweis ===

Unter dem folgenden Link gibt es für alle Zuhörer des Mac & i Podcasts 15% Rabatt auf den Kauf von CleanMyMac.

=== Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(lbe)