Amazon stellt "Herr der Ringe" Online-Rollenspiel ein

Amazon stellt das 2019 angekündigte Online-Rollenspiel Herr der Ringe ein. Es gibt Streit mit Tencent, dem neuen Eigentümer des Co-Publishers.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 20 Beiträge

(Bild: rangizzz/Shutterstock.com)

Von
  • Bernd Mewes

Das bereits 2019 von Amazon angekündigte Online-Rollenspiel "Herr der Ringe" wurde laut Bloomberg eingestellt. Grund sei eine Auseinandersetzung in Vertragsverhandlungen mit dem chinesischen Internetriesen Tencent, der an der Entwicklung des Spiels beteiligt war, bei der keine Einigung erzielt wurde.

Ursprünglich entwickelte Amazon Games das als Free-to-play geplante Online-Rollenspiel aus dem Her der Ringe-Universum mit der in China ansässigen Leyou Technologies Holdings Limited. Leyou Technologies kaufte ab 2014 Beteiligungen an unterschiedlichen Spieleentwicklern oder übernahm sie ganz – darunter Splash Damage, das an Gears of War-Titeln beteiligt war und Mehrspieler-Maps für Doom 3 entwickelte, oder Digital Extremes, das an der Entwicklung der Unreal-Reihe beteiligt war.

Leyou Technologies wurde Ende 2020 schließlich von Tencent für 1,5 Milliarden Dollar übernommen. Ein Amazon-Sprecher bestätigte laut Bloomberg, dass man sich ab diesem Zeitpunkt auf keine Bedingungen zur Fortsetzung der Arbeit an dem Titel einigen konnte. Man liebe Herr der Ringe und sei enttäuscht, das Spiel nicht veröffentlichen zu können. Das Amazon-Team, das an dem Spiel arbeitete, werde in andere Projekte verlegt.

Amazon gründete 2012 das Amazon Game Studio. Im Gegensatz zur Onlinehandelsplattform mit seinen Prime-Ablegern und der Live-Streaming-Plattform Twitch hatte das Amazon Game Studio in der Vergangenheit einige Rückschläge einstecken müssen. Neben der Einstellung des Herr der Ringe-Spiels wurde im November 2020 nach nur vier Monaten der Free-to-play Multiplayer-Shooter "Crucible" eingestellt. Das für den 26. Mai 2020 angekündigte Online-Rollenspiel "New World" wurde bereits mehrfach verschoben und ist jetzt für den 31. August 2021 angekündigt.

Grund für die Verschiebungen von "New World" soll das Feedback der Spieler nach der 2019 erschienen Alpha-Version gewesen sein, wonach Amazon Games das gesamte Konzept des Online-Rollenspiels umkrempeln will und das Spiel düsterer werden soll. Amazon nutzt für "New World" die eigene 3D-Engine Lumberyard.

(bme)