Analyst: Ab dem Jahr 2025 wird jedes vierte iPhone in Indien produziert

Apple will sich unabhängiger von China machen. Laut Analysten ist der iPhone-Hersteller auf dem besten Wege, dass 2025 jedes vierte iPhone aus Indien kommt.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 17 Beiträge
Tim Cook

(Bild: Apple)

Von
  • Malte Kirchner

Apples Bemühungen, bei der Produktion seiner Geräte unabhängiger von China zu werden, nehmen immer konkretere Formen an. Laut Analysten sei schon im Jahr 2025 damit zu rechnen, dass jedes vierte iPhone aus Indien und nicht mehr aus China kommt. Für andere Geräte Apples sei das ebenfalls zu erwarten.

Apples Abkehr von China hat verschiedene Ursachen. Chinas Drohungen, seinen Anspruch auf Taiwan nötigenfalls gewaltsam umzusetzen, haben große Befürchtungen ausgelöst. Aber auch Gesetze, die Apples Werten widersprechen und Menschenrechtsverletzungen in China haben das Verhältnis getrübt. Nicht zuletzt gaben auch die strikten Covid-Lockdowns in China mit Ausfällen in der Produktion den Ausschlag, sich nach Alternativen umzusehen.

Angesichts der gewaltigen Zahl an Zulieferbetrieben in China und der Größe der iPhone-Produktion ist ein Wechsel in ein anderes Land aber keine Sache von wenigen Monaten. Apple arbeitet laut Medienberichten schon seit Jahren daran und hat dabei auch keine riesige Auswahl an Ländern, die zu ähnlichen Produktionspreisen in Frage kommen. Fertigungsstätten außerhalb Chinas hat Apple bislang auch in Vietnam und Brasilien in Betrieb genommen.

Apples Produktion in Indien nahm mit dem ersten iPhone SE seinen Anfang. Die dort produzierten Geräte wurden zunächst nur in Indien selbst verkauft. Mit der Zeit kamen immer mehr Geräte dazu, darunter das iPhone 13. Auch das aktuelle iPhone 14 soll in den nächsten Wochen neben China auch in Indien fabriziert werden. Fünf Prozent der Produktion sollen dorthin verlagert werden. Beim iPhone 15 sei sogar ein gleichzeitiger Produktionsstart in China und Indien geplant.

Laut eines Reuters-Berichts, der Analysten von J.P.Morgan zitiert, sollen im Jahr 2025 nicht nur ein Viertel aller iPhone, sondern zu gleichen Anteilen auch Macs, iPads, Apple Watches und AirPods in Indien hergestellt werden. In dem Land arbeitet Apple mit den Firmen Wistron und Foxconn zusammen. Zudem beabsichtige Apple, dass sich auch Zulieferbetriebe in Indien ansiedeln.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(mki)