Apache JMeter 5.5: Mit Open Model Thread Group einfacher Lasttests erstellen

Das Update des Performancetestwerkzeugs JMeter arbeitet nun mit Java 17 und führt die Komponente Open Model Thread Group zum Erstellen von Last-Profilen ein.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Matthias Parbel

Die Apache Software Foundation (ASF) hat Version 5.5 des Open-Source-Testwerkzeugs JMeter veröffentlicht. In das Update des Performancetesttools sind neben zahlreichen Fehlerbereinigungen und Verbesserungen auch ein paar Neuerungen eingeflossen – darunter die neue Komponente Open Model Thread Group, die insbesondere das Erstellen von Profilen für variable Lasten vereinfachen soll. Apache JMeter 5.5 arbeitet zudem nun mit Java 17 und aktualisiert log4j2 auf Version 2.17.2.

Um das Konfigurieren von Testprofilen für Messungen mit variablen Lasten einfacher zu gestalten, können JMeter-Nutzerinnen und -Nutzer künftig auf die Komponente Open Model Thread Group zurückgreifen. Bisher war es beispielsweise notwendig, Kombinationen von Thread Group plus Timer zu verwenden, um mit minute auch schrittweise Lastzuwächse von 0/sec bis 10/sec zu erzielen. Dabei war es jedoch auch erforderlich, die erwartete Anzahl von Threads zu berechnen und sicherzustellen, dass sie nur bei Bedarf erstellt werden.

Das gleiche Last-Profil lässt sich mit Open Model Thread Group nun über den Befehl rate(0/sec) random_arrivals(1 minute) rate(10/sec) konfigurieren – und das Erstellen der Threads erfolgt automatisch und bedarfsgerecht. Zudem lässt sich das Profil über Eigenschaften anpassen und so einfach in abgewandelter Form weiterverwenden. Die neue Komponente Open Model Thread Group ist vorläufig allerdings noch als experimentell gekennzeichnet.

Für die Engine-Implementierung von JMeter 5.5 kommt nun Kotlin 1.6.21 zum Einsatz (kompiliert mit apiTarget=1.5) – auch in einigen Kernklassen und Tests wird die Programmiersprache nun verwendet. Neben der Standardbibliothek kotlin-stdlib in Version 1.6 enthält JMeter nun auch die Charts-Bibliothek lets-plot-kotlin, die es Anwenderinnen und Anwendern vereinfachen soll, neue Diagramme im UI des Testwerkzeugs zu erstellen und zu verfeinern.

Eine vollständige Übersicht aller Neuerungen sowie mehr Details zu den einzelnen Verbesserungen von Apache JMeter 5.5 bieten die Release Notes. Das Testwerkzeug steht ab sofort zum Download zur Verfügung.

(map)