Apple Karten: Frankfurt am Main und Stuttgart um Straßenfotografie erweitert

Knapp einen Monat nach dem Start der "Umsehen"-Funktion hat Apple seinen Street-View-Dienst jetzt erweitert. Weitere Städte in Deutschland sollen folgen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge

Frankfurt am Main ist jetzt auch mit Straßenfotos in Apple Karten vertreten.

(Bild: Apple Karten)

Von
  • Malte Kirchner

In Apple Karten sind mit Frankfurt am Main und Stuttgart zwei weitere Städte in der Straßenfotografie-Funktion "Umsehen" hinzugefügt worden. Zu beiden sind nach Angaben Apples nun interaktive Bilder auf Straßenebene mit hochauflösender 3D-Fotografie verfügbar.

Erst Ende April hatte Apple verbessertes Kartenmaterial für Deutschland freigeschaltet. Neben detaillierteren Anzeigen zu Grünflächen und vielen weiteren Details wurde mit "Umsehen" hierzulande auch das Gegenstück Apples zu Google Street View gestartet. Als erste Stadt wurde dabei München freigeschaltet – der langjährige Deutschland-Sitz Apples.

Laut Apple sollen weitere Städte bald folgen. Die Kamerafahrzeuge der Kalifornier sind schon seit Jahren zu sehen und auch aktuell im Dauereinsatz. Apple betont dazu, dass die Fotografie "sehr eng mit den zuständigen Datenschutzbehörden" abgestimmt sei, um sicherzustellen, dass alle regionalen Datenschutzrichtlinien eingehalten werden.

Alle persönlich identifizierbaren Informationen würden unkenntlich gemacht, etwa Gesichter und Autokennzeichen. Auf einer eigens eingerichteten Seite können Bürgerinnen und Bürger Kontakt mit Apple aufnehmen, um zum Beispiel Häuser pixeln zu lassen.

Einen Hintergrundbericht zu Apples neuem Kartendienst – und wie sich dieser im Vergleich mit Google Maps schlägt – lesen Sie in Mac & i-Heft 3/2022, das ab dem 2. Juni erhältlich ist.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(mki)