Apple Pay mobil nicht nur mit NFC

Einem Bericht zufolge soll der Bezahldienst demnächst auch mit QR-Codes funktionieren. Das "Code Payment" gibt's bei anderen Services schon länger.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

QR-Codes kennt Apple Pay bislang noch nicht.

(Bild: Photo by Mitya Ivanov on Unsplash)

Von

Bislang nutzt Apple Pay bei mobilen Bezahlvorgängen stets vorhandene NFC-Schnittstellen für Kreditkarten – im Web auf Mac, iPhone und iPad sowie in Apps sind auch direkte Zahlungen möglich. Mit iOS 14 könnte nun eine weitere Methode zum Auslösen von Geldübertragungsvorgängen hinzukommen: Das sogenannte Code Payment. Dabei können QR-Codes verwendet werden, was die Einbindung von Apple Pay signifikant erleichtert, sollte in einem Geschäft kein Kartenterminal vorhanden sein.

Code Payment an sich ist nichts Neues. Die Technik wird etwa seit Jahren beim chinesischen Anbieter WeChat (WeChat Pay) sowie weiteren mobilen Bezahllösungen verwendet. Zahlstellen müssen nur einen auf sie gemünzten Code beispielsweise auf einem schlichten Blatt Papier vorhalten, den der Nutzer mit seiner Smartphone-Kamera abscannt. In China kann man so an fast jedem Marktstand zahlen.

Apples Implementierung von Code Payment wurde noch nicht offiziell kommuniziert. Allerdings finden sich in der zweiten Entwicklerbeta von iOS 14 dazu passende Hinweise, wie 9to5Mac festgestellt hat.

Die Funktion lässt sich sogar schon starten, wenn man verschiedene Tricks anwendet. Allerdings sind Zahlungen noch nicht auslösbar, das Feature ist noch nicht komplett ausentwickelt. Praktisch gesehen muss man die iPhone-Kamera nur auf einen QR-Code halten, auch traditionelle Barcodes werden unterstützt. Umgekehrt können Geldempfänger auch QR-Codes in der Wallet-App generieren, die Bezahlende dann abscannen. Es wird zudem auch eine API für externe Apps geben, wie 9to5Mac anmerkt – der Code steckt im öffentlichen Bereich.

Ob Code Payment wirklich mit iOS 14, das wohl im September erscheint, implementiert wird, ist noch unklar – Apple könnte die Funktion auch noch entfernen. Sie scheint jedenfalls nicht weit genug gewesen zu sein, um sie auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni anzukündigen. (bsc)