Apple Store in Berlin Mitte öffnet am 2. Dezember

Apple baut die Filialen in Deutschland aus: Die Hauptstadt erhält ein zweites Ladengeschäft in Mitte. Die Eröffnung erfolgt mit Reservierung und 2G-Regel.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 32 Beiträge
Apple Store Berlin Mitte

(Bild: Apple)

Von
  • Leo Becker

Apple vergrößert sein Filialnetz: Mit einem Apple Store in der Rosenthaler Straße eröffnet der Konzern das nun sechzehnte Ladengeschäft in Deutschland. Berlin erhält damit – lange nach München, Hamburg und Köln – seinen zweiten Apple-Laden, das könnte im oft überlaufenen Apple Store auf dem Kurfürstendamm für Entlastung sorgen.

Viel Fläche zum Ausprobieren von Apple-Hardware.

(Bild: Apple)

Die Eröffnung des Geschäftes in der Rosenthaler Straße 44 findet am 2. Dezember um 10 Uhr statt, wie Apple am Dienstag mitteilte. Zum Besuch ist eine Anmeldung erforderlich, nur bestimmte 25-Minuten-Zeitfenster stehen für einen Besuch zur Wahl. Zudem gilt Maskenpflicht, Mindestabstand und die von der Berliner Corona-Eindämmungsverordnung vorgegebene 2G-Regel, wie das Unternehmen erklärte.

Im neuen Apple-Laden sind nach Angabe des Unternehmens über 130 Mitarbeiter tätig. Angeboten werden neben dem Produktverkauf Apples übliche Dienstleistungen rund um technischen Support, Einrichtung der Hardware bis hin zum Eintausch alter Geräte. Für Geschäftskunden soll es einen eigenen Support-Desk geben.

Ein spezieller "Pickup"-Bereich ermöglicht die schnelle Abholung online bestellter Produkte, das ist laut Apple ab dem 3. Dezember möglich. Wie in anderen Apple-Läden auch werden für Besucher kostenlose Kurse angeboten, etwa zum Zeichnen unter Anleitung von Künstlerinnen und Künstlern. In Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Organisationen werde der Store ab kommendem zudem junge Kunsttalente fördern, betonte das Unternehmen.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Apple betreibt weltweit inzwischen über 500 Ladengeschäften, sie zählen nach Größe gerechnet zu den umsatzstärksten Läden überhaupt und sorgen gewöhnlich für hohen Publikumsverkehr etwa in Einkaufszentren. Der neu errichtete Gebäudekomplex Rosenthaler Straße 43–45 beherbergt neben Apple weitere Läden sowie Büroräume und Eigentumswohnungen. (lbe)