Gerücht: "Apple Watch Pro" mit neuem Design

Die Extremsport-Version der "Series 8" ist angeblich größer und kommt in einem überarbeiteten Look. Neue Sensoren bleiben Mangelware.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Apple)

Von
  • Ben Schwan

Die "Apple Watch Series 8" wird einer der spannenderen Produktstarts von Apple in diesem Jahr. Davon geht der Bloomberg-Journalist Mark Gurman in seinem jüngsten Newsletter aus. Seinen Angaben zufolge bekommt mindestens eine Version der nächsten Auflage der Computeruhr einen überarbeiteten Look: Die sogenannte "Apple Watch Pro", die zwischenzeitlich auch unter dem Namen "Apple Watch Extreme Sports" lief.

Dieses Modell soll sich von den Standardversionen der "Series 8" unterscheiden und Gurman zufolge unter anderem ein um bis zu sieben Prozent größeres Display (um mehr Sportdaten gleichzeitig darzustellen) und eine längere Akkulaufzeit – womöglich über mehrere Tage, wenn ein neuer, verbesserter Energiesparmodus zum Einsatz kommt. Der neue Look der "Apple Watch Pro" soll zwar die aktuelle Grundform der Uhr – rechteckig – beibehalten und nicht etwa rund sein. Auch das lange erwartete, kantige Design kommt angeblich nicht. Dennoch soll sich die Optik unterscheiden.

Weiterhin plant Apple für Extremsportfreunde ein verbessertes Gehäuse, das aus einer "haltbarerer Titanrezeptur" bestehen soll, um besonders robust zu sein. Hinzu kommt ein Sensor für die Körpertemperatur, der wohl auch in die anderen "Series 8"-Modelle Einzug hält. Der neue Look der "Apple Watch Pro" soll angeblich nicht allen Nutzern gefallen und die verfügbaren Modelle der Computeruhr weiter segmentieren. Sie könnte preislich bei den aktuellen Edition-Modellen liegen, die es bereits in Titan gibt.

In Sachen Körpersensoren bleibt die Apple Watch der neuen Serie von Neuerungen weitgehend verschont. Bis auf besagten "Body Temperature Sensor" soll es keine anderen Detektoren in der Uhr geben. Eine automatische Erfassung des Blutdrucks plant Apple angeblich nicht vor 2025, so Gurman, Blutzucker – lange erwartet und auch für Sportler interessant – kommt angeblich nicht vor Ende des Jahrzehnts.

Schon bei der Apple Watch Series 7 von 2021 hatte Apple keinerlei neuen Sensor integriert, stattdessen nur die Displaygröße etwas erhöht. Neuerungen im Innenleben hielten sich ebenfalls in Grenzen, so verwendete Apple das System-in-Package aus der Series 6, ergänzt um neue Bildschirmtreiber. Bei der "Series 8" könnte Apple gar weiterhin auf Chiptechnik aus der Series 6 setzen, so zumindest aktuelle Befürchtungen. Die neue Computeruhr wird im September erwartet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Preisvergleich (heise Preisvergleich) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (heise Preisvergleich) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(bsc)