Apple-Website: iPhone 14 Plus sollte "iPhone 14 Max" heißen

Apples Markennamen wechseln schnell: Beim iPhone 14 Plus, das am Freitag erscheint, gibt es nun Hinweise, dass es eigentlich einmal ganz anders heißen sollte.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
iPhone 14 Plus und iPhone 14 bei der Vorstellung Anfang September

iPhone 14 Plus und iPhone 14 bei der Vorstellung Anfang September.

(Bild: Screenshot Apple.com)

Von
  • Ben Schwan

Apple wollte sein am kommenden Freitag erscheinendes iPhone 14 Plus offenbar eigentlich anders nennen. Das geht zumindest aus mehreren Hinweisen hervor, die nun auf der offiziellen Website des Konzerns entdeckt wurden. Ob es sich dabei um Fehler handelt oder die tatsächlich geplante Bezeichnung, bleibt unklar.

Schon vor der offiziellen Vorstellung des iPhone 14 Plus am 7. September hatte die Gerüchteküche das Modell stets als "iPhone 14 Max" bezeichnet – aus dem einfachen Grund, dass es vom Formfaktor her an das iPhone 14 Pro Max (beziehungsweise dessen Vorgänger iPhone 13 Pro Max) erinnert. Beide Modelle kommen mit 6,7 Zoll großem Gehäuse; in Apples Produktlinie ersetzt das 14 Plus nun das 13 mini mit 5,4 Zoll, das als Ladenhüter galt.

Wie nun dem niederländischen Apple-Blog iCreate aufgefallen ist, wurde die Bezeichnung "iPhone 14 Max" an mindestens zwei Stellen auf Apple.com verwendet. Dies betraf sowohl ein Supportdokument als auch eine Tabelle mit regulatorischen Informationen zu den 14er iPhones. Apple hat die fehlerhaften Bezeichnungen mittlerweile selbst korrigiert, hier ist nun jeweils das korrekte Plus statt "Max" zu lesen.

Die falschen Bezeichnungen fanden sich zum einen in einer Bildbezeichnung – was eher nach einem schlichten Fehler klingt – sowie in einem Dokument, das auf regulatorische Infos verlinkt. Dort wurde das Modell namens A2886 plötzlich als "iPhone 14 Max" bezeichnet – ganz offen auf der Website. Denkbar wäre auch, dass die zuständigen Mitarbeiter für die Website selbst erst spät informiert wurden, wie die Geräte tatsächlich heißen.

Das iPhone 14 Plus erscheint am 7. Oktober. Bislang soll die Nachfrage nach den Geräten eher mau ausfallen. Immerhin ist die Bestellfrist mittlerweile leicht nach hinten gerutscht: Wer heute versucht, das neue Modell zu kaufen, bekommt es erst um den 11. Oktober geliefert. Allerdings dürfte Apple am Freitag auch freie Bestände in seinen Läden haben, schätzen Marktbeobachter. Wer das Gerät unbedingt haben möchte, sollte einem lokalen Apple Store einen Besuch abstatten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Preisvergleich (heise Preisvergleich) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (heise Preisvergleich) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(bsc)