Apple erwirbt erstmals alte Serie für TV+

Bislang setzt der Konzern nur auf frisches Originalmaterial. Mit der Achtzigerjahre-Kindershow "Die Fraggles" ändert sich das.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 34 Beiträge

(Bild: Apple)

Update
Von

Apple hat damit begonnen, Apple TV+ erstmals mit einer Backkatalog-Serie auszustatten. Der Streamingdienst zeigt seit dieser Woche vier Staffeln der beliebten Kinderserie "Die Fraggles" ("Fraggle Rock") – aktuell allerdings nur in den USA, doch sollen weitere Regionen hinzukommen. Insgesamt 96 Episoden aus den Jahren 1983 bis 1987 hat Apple erworben und darf diese aktuell exklusiv online ausstrahlen. Zuvor waren sie beim amerikanischen Premium-Kabelsender HBO verfügbar.

Apples bisheriger Ansatz war es, stets frisches Originalmaterial bei TV+ auszustrahlen – eigens eingekaufte und durch den Konzern kontrollierte Serien, Filme und Dokumentationen. Das hatte dem Unternehmen auch Kritik eingebracht, weil die Auswahl signifikant geringer ausfällt als bei Konkurrenten wie Netflix oder Amazon Prime Video. Dafür verlangt Apple für den Zugang zu TV+ mit fünf Euro im Monat weniger als die Wettbewerber und gibt beim Neukauf von Hardware ein kostenloses Jahresabo hinzu.

Die alten "Fraggles"-Episoden von der Jim Henson Company kommen zusammen mit einer von Apple frisch bestellten Serie auf TV+: "Fraggle Rock: Rock On!" ist ein Reboot des Originals und auch bereits in Deutschland zu sehen. Apples Vorteil beim alleinigen Ausspielen von eigenen Inhalten ist es, dass der Konzern sie weltweit ausstrahlen kann – entsprechende Verträge schließt der Konzern offenbar standardmäßig.

Dass Apple erstmals Backkatalog-Material anbieten würde, wird in Hollywood bereits seit mehreren Wochen spekuliert. Manager des Streamingdienstes führten Lizenzverhandlungen mit Hollywood-Studios über bestehende Produktionen und hätten inzwischen erste Filme und Shows für TV+ erworben, hieß es.

Der Kampf um gutes Repertoire-Material ist in den USA mittlerweile vollends ausgebrochen. So hat sich etwa HBO mit seinem neuen Dienst Max die Rechte an allen "Friends"-Folgen gesichert und sie von anderen Diensten abgezogen. Ähnliche Streitigkeiten beziehungsweise Wechsel gab es bei "The Office" und in der Vergangenheit auch Seinfeld.

[Update 29.5.2020 14:20 Uhr] In Deutschland werde es bei TV+ bald Zugriff auf die Fraggles-Folgen geben, teilte Apple auf Nachfrage von Mac & i mit – ein genaues Datum wurde nicht genannt.

(bsc)