Apple lädt zu virtuellen "Tech Talks"

Entwickler können sich in mehr als 100 Sessions zu verschiedenen Themen informieren. Auch individuelle Gespräche sind möglich.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
WWDC 2019

Künftig soll die WWDC – wie hier zuletzt physisch 2019 – nicht das einzige Entwickler-Event bleiben.

(Bild: dpa, Christoph Dernbach)

Von
  • Ben Schwan

Apple verbreitert sein Angebot an Informationen für Entwickler. In den nächsten acht Wochen soll es dazu insgesamt 100 virtuelle Live-Sitzungen zu Themen geben, die für Developer relevant sind. Das Event hört auf den Namen Tech Talks 2021. Neben den offenen Sessions soll es auch insgesamt 1500 sogenannte Sprechstunden geben – jeweils 30 Minuten lange Termine, bei denen Developer mit Experten von Apple direkt reden und auch Feedback geben können. Diese kommen aus den Bereichen App Review, Evangelism, App Store Connect und Developer Technical.

Laut Apple werden die Sessions von Apple-Standorten weltweit kommen, darunter Bangalore, Cupertino, London, Mexiko City, São Paulo, Seoul, Shanghai, Singapur, Sydney, Tel Aviv und Tokio. "Jede Session umfasst eine Live Präsentation von Apple-Expert:innen mit anschließender Fragerunde", so der Konzern. Durch die unterschiedlichen Zeitzonen sollen mehr Entwickler teilnehmen können.

Apple verspricht "ausführliche technische Details zur Integration von SwiftUI, App Clips, HealthKit, maschinellem Lernen, Augmented Reality, Bedienungshilfen und mehr". Weiterhin soll über die Verwendung der 5G-Funktionen und sogenannte In-App-Events berichtet werden, die sich über den App Store vermarkten lassen. Weiterhin will Apple Tipps zum (immer wieder problematischen) App-Review-Prozess geben und zeigen, wie man in Unternehmen entwickeln kann.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Die Tech Talks 2021 stehen allen registrierten Entwicklern kostenlos zur Verfügung, im freien Web gibt es die Sessions offenbar nicht. Wer sich für die Veranstaltung und insbesondere die sicherlich begehrten Sprechstunden interessiert, findet auf Apples Website weitere Informationen und eine Registrierungsmöglichkeit.

Apple scheint zu planen, solche Tech Talks regelmäßig zu wiederholen; ob sie sich zu einem Ersatz für die (ebenfalls seit zwei Jahren virtuelle) Entwicklerkonferenz World Wide Developers Conference (WWDC) entwickeln könnten, bleibt unklar. Viele Entwickler hoffen, dass es 2022 im Sommer endlich wieder zu einem physischen Event in San Jose kommt.

(bsc)