Apple öffnet ersten Laden in Wuhan

Die Stadt, in der das Coronavirus erstmals ausbrach, erhält einen großen Apple Store. Dieser ist auch gleichzeitig der Erste in der Provinz Hubei ist.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge

Wuhan bekommt auch eine Abholtheke, wie sie in Deutschland, den USA und anderswo zu finden ist.

(Bild: Apple)

Von
  • Ben Schwan

Während Shanghai weiterhin unter einem großen Lockdown wegen der Omikron-Variante des Coronavirus ächzt, geht das Leben in anderen chinesischen Städten ganz normal weiter. In Wuhan, dem anfänglichen Epizentrum und ersten Feststellungsort von SARS-CoV-2, hat Apple nun seinen allerersten Apple Retail Store eröffnet. Die Filiale hat einige Besonderheiten.

In der neuntbevölkerungsreichsten Metropole des Landes, die in Zentralchina liegt und rund 12 Millionen Menschen mitsamt Umland beherbergt, hatte es bislang noch keinen offiziellen Apple-Laden gegeben. Tatsächlich ist der neue Store im International Plaza Shopping Center im Zentrum sogar der allererste offizielle Apple-Laden in der ganzen Provinz Hubei, dessen Hauptstadt Wuhan bildet.

Apple hatte die Eröffnung mehrfach verschieben müssen. Zuletzt hatte Apple mit einem Start im September 2021 gerechnet, der aber nicht gehalten werden könnte. Bei der Filiale handelt es sich um eine typische Shopping-Center-Präsenz des iPhone-Konzerns, die allerdings größer ausfällt, als man sie etwa aus Deutschland kennt. So hat Apple typische Elemente wie Granitböden und Wände mit Holzpaneelen eingezogen, wie sie auch in Stand-Alone-Filialen verwendet werden. Die Mannschaft des Apple Store ist mit knapp 130 Personen, die mehrere Sprachen sprechen, zudem groß.

Der Laden hat die in China üblichen Öffnungszeiten und ist jeden Werktag von 10:00 bis 21:30 Uhr zu besuchen, Samstags und Sonntags öffnet man bereits um 9:30 Uhr. Man bringe mit dem neuen Wuhan-Store erstmals neue Designelemente nach China, so Retail-Chefin Deirdre O'Brien. Neben dem neuen Look mit viel Holz gehört dazu auch ein geänderter Verkaufsverlauf.

So besitzt der Store in Wuhan erstmals in China eine eigene Insel für das Abholen von Vorbestellungen. Diese kennt man bereits aus Deutschland, den USA und anderen Regionen; sie soll die Bedienung möglichst kontaktlos halten und wurde in Coronazeiten eingeführt. Apple hat in Wuhan zudem eine Maskenpflicht für Kunden und Mitarbeiter, "tiefenreinigt" den Laden regelmäßig und nimmt am Eingang die Temperatur. Die Anzahl der Ladenbesucher soll zudem anfangs eingeschränkt werden.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(bsc)