Apple so wertvoll wie noch nie

Trotz der Corona-Krise hat die Aktie des iPhone-Herstellers an der Börse gerade ihr Allzeithoch überschritten. Der Konzern ist nun über 1,4 Billionen teuer.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 44 Beiträge
Apple so wertvoll wie nie

Bei Apple läuft's an der NASDAQ richtig gut.

(Bild: Sundry Photography/Shutterstock.com)

Von
  • Ben Schwan

Apple ist es am Freitag überraschend gelungen, seinen bisherigen Höchstwert an der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ zu überschreiten – und das deutlich. Die Aktien gingen mit einem satten Plus von 2,85 Prozent aus dem Handel und erreichten zum Schluss einen Kurs von 331,50 US-Dollar. Das letzte 52-Wochen-Hoch (Intraday) lag bei 328 Dollar und war Ende Januar erreicht worden, als die Märkte noch davon ausgegangen waren, dass das Coronavirus nur geringe Auswirkungen auf die westlichen Länder haben wird.

Letzteres erwies sich als Trugschluss, Lock- beziehungsweise Shutdown war nahezu überall – inklusive Apples wichtigstem Markt, den Vereinigten Staaten von Amerika sowie natürlich China. Entsprechend musste der iPhone-Konzern im Februar eine Umsatzwarnung herausgegeben. Der Kurs fiel schließlich im März auf unter 213 Dollar. Doch etwas mehr als vier Monate nach dem letzten Allzeithoch ist die Börsenkrise offenbar überwunden.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Denn bereits im Mai hatte sich eine schnelle Erholung der Apple-Aktie angedeutet. Trotz stark ansteigender Arbeitslosigkeit, Wachstumseinbrüchen und großer Rezessionsgefahr in der Corona-Krise stiegen die Kurse der Technologiewerte – auch bei Apple. Zwischenzeitlich schloss das Unternehmen alle seine Ladengeschäfte mit Ausnahme Chinas, die dann im Mai langsam wieder eröffnet wurden. Dabei schränkte das Unternehmen aber die Besucherzahl ein. Auch der Appetit auf neue Smartphones dürfte bei von der Corona-Krise gebeutelten Haushalten deutlich geringer ausfallen. Zuletzt hieß es von einem wichtigen Lieferanten, die Verfügbarkeit des 2020er iPhone könne sich verzögern.

Der Börsenwert Apples liegt mit dem neuen Top-Kurs nun bei 1,43 Billionen US-Dollar. Zum Vergleich: Microsoft, dessen Aktie am Freitag ebenfalls ordentlich (2,34 Prozent) zulegte, ist 1,42 Billionen wert. Die Google-Mutter Alphabet erreicht 982 Milliarden und Amazon lag bei 1,23 Billionen. (bsc)