Apple startet erstes Unternehmercamp für schwarze Gründer und Entwickler

13 App-Firmen umfasst das erste "Entrepreneur Camp for Black Founders and Developers" des iPhone-Konzerns. Zudem fließt Geld in den diversen VC Harlem Capital.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 100 Beiträge

(Bild: Apple)

Von
  • Ben Schwan

Apple hat eines der ersten großen Projekte im Rahmen seiner millionenschweren "Racial Equity and Justice Initiative" (REJI) gestartet. Wie der iPhone-Konzern am Dienstag mitteilte, beginnt nun das Unternehmercamp für schwarze Gründer und Entwickler in den Vereinigten Staaten von Amerika. Für die Initiative, die erstmalig angeboten wird, kann der Konzern 13 App-Firmen samt Management und Teams begrüßen. Es gehe darum, die schwarze Gemeinschaft zu stärken und Opportunitätshürden abzubauen, so Apple.

Apple hatte die REJI erstmals im Sommer 2020 angekündigt und zunächst mit 100 Millionen US-Dollar an Mitteln ausgestattet. "Die noch unvollendete Arbeit, Gerechtigkeit und Gleichberechtigung unter den Rassen herzustellen, zieht uns alle zur Verantwortung. Die Dinge müssen sich ändern und Apple fühlt sich verpflichtet, eine Kraft für diese Veränderung zu sein", kommentierte damals Konzernchef Tim Cook. Im Januar wurden dann Partnerschaften mit historisch schwarzen Hochschulen und Projekten angekündigt.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Im Rahmen des "Entrepreneur Camp for Black Founders and Developers" will Apple nun Firmen unterstützen und ihnen neue technische Fähigkeiten, Hilfe zur Verbesserung von Nutzererfahrungen in ihren Apps sowie "one-on-one-Code-Level-Guidance", also eine direkte Besprechung von Programmcode mit spezialisierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, bieten. "Diese fantastischen App-Creators und Business-Leaders verkörpern den unternehmerischen Geist, der so tief in der schwarzen Gemeinschaft vertreten ist", so Apples Umwelt- und Policy-Chefin Lisa Jackson in einem Statement, mit dem der Konzern auch die 13 teilnehmenden Firmen vorstellte.

Neben dem Start des Unternehmercamps für schwarze Gründer und Entwickler – das es in Form einer für alle Developer offenen Variante 2019 erstmals gab – kündigte Apple auch noch an, eine Partnerschaft mit dem Risikokapitalgeber (VC) Harlem Capital einzugehen. Die Firma hat sich auf frühe Investitionen in diverse Gründerteams spezialisiert, für die sie auch Mentoren stellt. Apple gab an, man tue dies im Rahmen der 100 Millionen Dollar schweren REJI. Wie viel Geld hier fließt, blieb zunächst unklar. (bsc)