MacBook Pro 13": Apple präsentiert Notebook mit neuem M2-Prozessor

Auf der Entwicklerkonferenz hat Apple ein neues MacBook Pro 13 Zoll vorgestellt, das mit der neuen Prozessor-Generation bestückt ist.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 59 Beiträge
Von
  • Johannes Schuster

Auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC (Mac & i-Liveticker) in Cupertino hat Apple in Sachen Hardware nicht nur das neue MacBook Air vorgestellt, sondern auch ein äußerlich weitgehend unverändertes MacBook Pro 13". 19 Monaten nach der Vorstellung des Modells mit M1-Chip bekommt die neue Generation einen verbesserten Prozessor. Der M2 besitzt wieder insgesamt acht Kerne, davon vier für hohe Performance (P) und vier für energieeffizientes Arbeiten (E). Gegenüber dem M1 soll die CPU 18 Prozent schneller sein. Die Zahl der Grafikkerne hat sich von acht auf zehn erhöht. Es bleibt bei 16 Kernen der Neural Engine für KI-Berechnungen – sie soll aber ebenso wie die Media-Engine schneller arbeiten. Der Speicher kann nun 24 statt 16 GByte umfassen und weist eine um 50 Prozent höhere Bandbreite von 100 GByte/s auf.

Der Akku soll laut Apple nun bis zu 20 Stunden durchhalten. Anders als das MacBook Air hat das neue Pro weder MagSafe noch eine höher auflösende Kamera spendiert bekommen, es bleibt bei 720p. Auch die Touch Bar bleibt.

MacBook Pro M2 (6 Bilder)

Apple hat neben dem neuen MacBook Air 13,6" (links) ein optisch unverändertes MacBook Pro 13" mit M2-Prozessor vorgestellt.

Einer der größten Kritikpunkte des ersten MacBook Pro 13" mit Apple-eigenem M1-Prozessor war, dass man an es nur an einen externen Monitor anschließen kann, während es bei den letzten Modellen mit Intel-CPU noch zwei waren. Dies hat sich mit dem M2-MacBook-Pro von 2022 leider noch nicht erledigt. Es versorgt weiterhin nur einen Bildschirm mit maximal 6K-Auflösung zusätzlich zum eigenen Display mit Bildsignalen. Es bleibt bei Thunderbolt 3.

Das MacBook Pro mit M2 ist ab 1600 Euro zu haben und kommt nächsten Monat in die Läden. Die Modelle mit 14 und 16 Zoll werden weiterhin mit den Prozessoren M1 Pro und M1 Max verkauft.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(jes)