Apples Sprachassistenzsystem Siri verlernt Schlüsselfunktionen

Mehrere Sprachbefehle rund um Anrufe und E-Mails kann Siri plötzlich nicht mehr ausführen. Besonders blinde Nutzer sind verärgert.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 34 Beiträge
Apple-Sprachassistent

(Bild: dpa, Alexander Heinl)

Von
  • Leo Becker

Funktionsverlust bei Siri: Apples Sprachassistenzsystem kann derzeit zentrale Sprachbefehle nicht mehr ausführen, mit denen sich Telefonie und E-Mail-Kommunikation ansteuern lassen, wie Nutzer berichten. Die Änderung scheint rund um die Freigabe von iOS 15 erfolgt zu sein, hat aber mit der neuen Version des Betriebssystems ansonsten keinen offensichtlichen Zusammenhang. Die Befehle lassen sich auch unter iOS 14 nicht länger einsetzen.

Zu den aktuell fehlenden Sprachbefehlen gehört unter anderem das Anlegen und Verfassen neuer E-Mails, entsprechende Befehle wie "Schreibe an E-Mail an [Empfängername]" wird von Siri mit "Leider kann ich dir damit nicht helfen" quittiert. Das Sprachassistenzsystem schlägt dann lediglich vor, die App Apple Mail zu öffnen, wo der Nutzer dann manuell selbst eine E-Mail anlegen kann. Auch neue E-Mails scheinen sich derzeit nicht von Siri vorlesen lassen zu können.

Die identische Funktionalität für iMessage respektive Nachrichten ist davon nicht betroffen, sie lässt sich wie gewohnt per Sprache ansteuern.

Auch rund um Anrufe sind wichtige Befehle verschwunden, wie Macrumors berichtet. Dazu gehört etwa das Vorlesen der Anrufliste und das Vortragen von Nachrichten auf dem Anrufbeantworter (Voicemail). Auch hier schlägt das Assistenzsystem lediglich vor, die Telefon-App zu öffnen. Besonders Nutzerinnen und Nutzer mit Sehbeeinträchtigung sind frustriert von dem unerwarteten Funktionsverlust, auch im Alltag können die Funktionen schnell fehlen – etwa das schnelle Diktieren einer E-Mail während der Autofahrt.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Apple hat sich bislang nicht zu dem Funktionsverlust geäußert. Beim Apple Support heißt es, man kenne das Problem, wie Nutzer im Forum von AppleVis schreiben – allerdings bleibt unklar, ob und wann die Befehle zurückkehren. Mit iOS 15 hat Apple den technischen Unterbau von Siri verbessert und mehr Aktionen rund um die Sprachverarbeitung auf die Geräte verlagert, sodass dies oft etwas schneller erfolgt. Auch einzelne Offline-Funktionen sind nun möglich.

Lesen Sie auch

(lbe)