Application Performance: Apache SkyWalking 8.8.0 erweitert OpenAPI-Support

Das Update liefert Neuerungen für den OAP-Server und das UI, der Java-Agent wird künftig separat aktualisiert und in ein eigenes GitHub-Repo ausgelagert.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Svetlana Lukienko/Shutterstock.com)

Von
  • Matthias Parbel

Als Application-Performance-Management-Tool ist Apache SkyWalking insbesondere auf verteilte Systeme wie Microservices, Cloud-native und containerisierte Anwendungen ausgelegt. Das Entwicklerteam hat nun Version 8.8.0 vorgelegt, die eine Reihe von neuen Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbereinigungen bringt. Erstmals deckt das Update von Apache SkyWalking aber lediglich den OAP-Server (Open Access Protocol) sowie das UI ab. Der javaagent wird ab sofort in das separate GitHub-Repository skywalking-java ausgelagert und unabhängig von den übrigen Komponenten des APM-Tools aktualisiert.

Wichtige Neuerungen in Version 8.8.0 betreffen unter anderen den Schnittstellenbeschreibungsstandard OpenAPI (vormals Swagger). Apache SkyWalking setzt OpenAPI nun auch beim Gruppieren von Endpunkten vollständig um, inklusive dynamisch aktualisierter Konfigurationsänderungen. Darüber hinaus wurden die Fehler beim Lesen des Ordners für die OpenAPI-Definitionen behoben.

Das SkyWalking-Team hat zudem einen Bug bereinigt, der zu Ungenauigkeit bei Stunden- und Tagesangaben geführt hatte. Ursache dafür waren Konflikte im Zusammenhang mit dem in Version 8.7.0 neu eingeführten "Lesen-dann-Löschen"-Mechanismus für den Cache.

Beim Update auf Apache SkyWalking 8.8.0 sollten Entwicklerinnen und Entwickler außerdem einen Breaking Change beachten, der Endpunktnamen- und Seitenpfade betrifft. Die wurden nämlich aus der Protokollabfrage entfernt.

Einen vollständigen Überblick aller Neuerungen bieten die Release Notes sowie der Changelog im GitHub-Repository von Apache SkyWalking.

(map)