Arduino UNO Mini Limited Edition: Ein Board für Sammler

Das bekannte Arduino-Mikrocontroller-Board kommt in einer neu designten und limitierten Auflage als Mini-Version für Sammler und Fans.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 32 Beiträge
Arduino UNO Mini LE Präsentation

(Bild: Arduino.cc)

Update
Von
  • Carsten Wartmann

Das UNO-Board ist das mit zehn Millionen Stück am häufigsten verkaufte Maker-Board von Arduino und für viele Maker das Arduino Board schlechthin.

Arduino UNO Mini LE (5 Bilder)

(Bild: Arduino.cc)

Um dies zu feiern, gibt es nun eine Vorbestellaktion für das Arduino UNO Mini LE in einer limitierten Auflage für 40 Euro. Die Auslieferung soll Anfang Dezember starten. Unklar ist, ob es das Board danach, in dieser oder ähnlicher Form, auch regulär zu kaufen gibt.

Das UNO Mini LE ist mit seinem ATmega328P-Prozessor Code-kompatibel zum UNO R3. Auch das Pinout der GPIOs und die Leistung bleiben gleich. Es ist 34,2 mm × 26,7 mm × 8 mm klein, was grob dem Viertel der Fläche des Originals entspricht. Aufgrund seiner Größe ist es jedoch nicht mehr kompatibel zu den hunderten von Shields, die einen großen Anteil zur Beliebtheit des Arduino beigetragen haben. Weitere Unterschiede sind, dass es USB-C statt USB-B besitzt und kein Hohlstecker für die Stromversorgung, sondern nur Lötaugen auf der Platine.

Mehr von Make Mehr von Make

Wer Arduino noch nicht kennt: Die Boards und die Arduino-IDE ermöglichten Millionen von Makern den einfachen Einstieg in die Technik der Mikrocontroller. Entworfen um den Microchip-AVR-Mikrocontroller herum, in einem für Versuche leicht handhabbaren Format, mit Steckerleisten für fliegende Aufbauten und sehr robust, ist es eine ideale Experimentierplattform für Maker und die Lehre.

Das neue UNO Mini Board ist in seiner schicken Verpackung, mit einer Seriennummer und einem von den Arduino-Gründern unterschriebenen Zertifikat eher ein Sammlerstück als ein Board, das man benutzen wird. Sollte es allerdings in einer normalen Version, zu einem konkurrenzfähigen Preis, erscheinen, machen es die kleinen Maße und die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten zu einem interessanten Board, es kann über die Header (Update: es sind 1,27mm Rastermaß) "fliegend" mit Bauteilen oder Breadboards verbunden und mit den Castellated Holes (die halboffenen Lötaugen) in eigene Platinen integriert werden.

Arduino Classic Boards bis Leonardo (4 Bilder)

Arduino Diecimila, ATmega168 (Bild: Remko van Dokkum - Flickr: Arduino, CC BY 2.0)

(caw)