Astroshot und raue Landschaft: Die Bilder der Woche (KW 33)

Draußen in der Natur gibt es viele tolle Motive zu entdecken. Lassen Sie sich von einigen Beispielen in den Bildern der Woche inspirieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

Komet, gesehen von der Erdfunkstelle Raisting am Ammersee.

(Bild: Groessi)

Von
  • Sebastian Arackal

Viele Fotografen sind vom Entdeckergeist getrieben. Für ihre Bilder sind sie bereit, sich auf die Suche zu begeben, das kann die Suche nach einem besonderen Moment oder auch einer besonderen Landschaft sein. Bei dem Foto Komet C/2020 F3 Neowise von Groessi, unser Bild des Tages am Sonntag, kam beides zusammen. Es entstand in einer Sommernacht an der Erdfunkstelle Raisting am Ammersee. Links im Foto ist der im Bildtitel beschriebene Komet zu sehen, der Fotograf erklärt dazu: "Er ist 1,03 Millionen Kilometer von der Erde entfernt, hat eine Geschwindigkeit von 77 km/s, zieht einen Schweif hinter sich her, der etwa 15 Millionen Kilometer lang ist. Er hat in etwa eine Größe von fünf Kilometer und wird uns in zirka 4000 bis 7000 Jahren wieder besuchen, wenn er es überlebt."

Die beiden Fotografen pewebe und Radiomann fanden ihre Motive in alltäglichen Landschaften, ihre Aufnahmen ziehen durch den speziellen Bildlook die Aufmerksamkeit auf sich. Zu Irgendwo in Brandenburg schrieb uns pewebe: "Ich hatte an der Nuthe Prachtlibellen fotografiert und war auf der Rückfahrt durch Brandenburg. Dabei nutze ich immer gerne kleine Landstraßen, um neue Motive zu finden und Landschaftsaufnahmen zu machen." Der Moment war durch die speziellen Wetterverhältnisse dann günstig. "Ich kam an einem kleinen wasserführenden Graben vorbei, sah Staubwolken auf einem Feld, wo Korn geerntet wurde. Durch die dunkle Wolkendecke stachen Strahlen der tiefstehenden Sonne. Genau die Situation, die ich in der Landschaftsfotografie liebe."

Radiomann arbeitete in seinem Bild vor dem Regen virtuos mit den Silhouetten der Szenerie. An die Aufnahmesituation erinnert er sich noch gut: "Das Bild ist an einem sehr dunstig-trüben Frühsommernachmittag entstanden, das Grün der Knicks (Wallhecken) und Gerstenfelder war so matt und entsättigt, dass sich eine sw-Konvertierung geradezu aufdrängte." Bildideen zu diesem Ort hatte er schon vorher: "Diese Landschaft kenne ich von vielen Spaziergängen gut und wollte schon lange genau diese Perspektive auf die Baumreihen vom Waldrand aus aufnehmen."

Unsere Bilderstrecke zeigt diese und alle weiteren Bilder des Tages der abgelaufenen Kalenderwoche noch einmal im Überblick:

Bilder der Woche (KW33) (7 Bilder)

Irgendwo in Brandenburg

Gelungene Landschaftsaufnahme mit malerischem Charakter. Viel Atmosphäre steuert der wolkenreiche Himmel bei.
(Bild: pewebe)

(sea)