Asus GeForce RTX 3080 Noctua Edition: High-End-Grafikkarte erhält Silent-Kur

Die Noctua Edition der GeForce RTX 3080 wird mit zwei 120-mm-Lüftern besonders leise – das Gesamtkonstrukt belegt gut vier PCIe-Steckplätze.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 16 Beiträge

(Bild: Asus)

Von
  • Mark Mantel

Asus und Noctua legen ihre zweite gemeinsame Grafikkarte auf: Die GeForce RTX 3080 (10 GByte) Noctua Edition stammt von dem TUF-Modell ab, nutzt aber einen größeren Kühlkörper samt zweier High-End-Lüfter vom Typ NF-A12x25 mit einem Durchmesser von jeweils 120 mm anstelle von drei dünnen 88-mm-Lüftern.

Der NF-A12x25 gehört zu den besten 120-mm-Lüftern, was sich positiv auf die Geräuschentwicklung und gleichzeitig die Temperaturen auswirkt. Noctua vergleicht in einem eigenen Beitrag die Neuauflage mit der bisherigen TUF: Die Noctua Edition ist über die komplette Lüfterkurve hinweg leiser und kühlt dabei sowohl die GPU als auch den GDDR6X-Speicher besser. Das Powerlimit liegt bei 340 Watt.

In einem Test mit automatisch eingestellter Lüftergeschwindigkeit drehten die zwei Lüfter der GeForce RTX 3080 Noctua Edition mit 1350 U/min, die drei der TUF mit 1650 U/min. Das Noctua-Modell war dabei 4,5 dB(A) leiser, die GPU 3 °C kühler und der Speicher 14 °C kühler. Bei noch niedrigerer Lüftergeschwindigkeit von 1150 gegen 1300 U/min war die Noctua Edition 2,3 dB(A) leiser, die GPU 4,5 °C kühler und der Speicher 22 °C kühler.

Asus GeForce RTX 3080 Noctua Edition vs. TUF (12 Bilder)

GeForce RTX 3080 Noctua Edition
(Bild: Asus)

Die deutliche Verbesserung bei den RAM-Temperaturen liegt auch an der Bauweise des Kühlkörpers: Die Bodenplatte deckt nun auch wie bei der teuersten Asus-Version ROG Strix die Speicherbausteine ab und verwendet nicht wie das TUF-Modell einen kleinen separaten Kühlkörper für das RAM.

Lesen Sie auch

Der Nachteil an dem Konstrukt liegt bei der Dicke – die GeForce RTX 3080 Noctua Edition belegt 4,1 PCI-Express-Steckplätze statt 2,7 wie die TUF beziehungsweise 2,9 bei der ROG Strix. Interessierte sollten vor dem Kauf nachsehen, ob sie genug Platz haben, auch in Hinsicht auf beispielsweise Soundkarten.

Die Auslieferung beginnt Anfang Juni, eine Preisempfehlung nannte Asus auf Anfrage nicht. Die GeForce RTX 3080 V2 TUF kostet derzeit rund 1000 Euro, die ROG Strix 1040 Euro. Die Noctua Edition sollte sich auf diesem Niveau bewegen.

[Update, 16.05.22, 23:00 Uhr:] Die GeForce RTX 3080 Noctua Edition ist 4,1 Steckplätze dick und nicht glatt 4 wie ursprünglich angegeben.

(mma)