Auf Wunsch mit systemd: Linux From Scratch 10.0 veröffentlicht

Linux From Scratch liegt in Version 10.0 vor. Auch das Handbuch für ein System mit systemd hat das Projekt aktualisiert.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 29 Beiträge

Tux-Figuren, Maskottchen des Open-Source-Betriebssystems Linux.

(Bild: dpa, Tobias Kleinschmidt)

Von
  • Moritz Förster

Im Rahmen der neuen Version 10.0 aktualisiert Linux From Scratch sein Handbuch zum Selbstbau eines Linux-Systems. Das Projekt hat zwei große Änderungen erfahren: Zum einen setzt LFS nun auf eine vom Host-System isolierte Umgebung, die der Nutzer für den Build-Prozess heranzieht. Dank ihr will LFS einerseits Auswirkungen des Host-Systems auf den Build-Prozess reduzieren und andererseits mögliche Änderungen durch letzteren auf das Host-System unterbinden.

Demselben Zweck dient der nach Angaben des Projekts verbesserte Cross-Compiler. Außerdem setzt LFS 10.0 nun auf einige aktualisierte Pakete für die Toolchain, darunter glibc-2.32, gccc-10.2.0 und binutils-2.35. Des Weiteren verwendet das Projekt nun Linux 5.8.3. Gleichzeitig liegt auch ein neues Handbuch für LFS mit der init-Software systemd vor. Beide Anleitungen lassen sich online lesen oder frei herunterladen.

Linux From Scratch wurde 1999 ins Leben gerufen und richtet sich insbesondere an Nutzer, die mehr über den Aufbau eines Linux-Systems lernen wollen. Voraussetzung ist lediglich ein Linux-Host, inklusive einiger Bibliotheken für den Build-Prozess, sowie eine freie Partition für das Zielsystem.

(fo)