Beta-Firmware für Fritzbox 7590: Krasse VPN-Beschleunigung mit WireGuard

AVMs FritzOS-Vorschau 7.39 leitete im c't-Labor Daten mit dem WireGuard-VPN viel schneller durch als mit dem alten IPsec-VPN.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 249 Beiträge

(Bild: AVM)

Von
  • Ernst Ahlers

Am Mittwoch hat AVM den vor ein paar Wochen in Blogs kursierenden Gerüchten Fakten folgen lassen: Als erster Router hat die verbreitete Fritzbox 7590 die Labor-Firmware 7.39 bekommen, die einen Ausblick auf die nächste Hauptversion 7.50 des Router-Betriebssystems FritzOS gibt.

Neben zahlreichen Detailverbesserungen – nachzulesen in der Info-Datei des hier erhältlichen Zip-Archivs – und dezent überarbeiteten Konfigurationswebseiten bringt die Beta-Firmware das WireGuard-VPN als neue Technik für den Zugang vom Internet ins eigene Netz mit.

Fritz-WireGuard (3 Bilder)

AVM hat die WireGuard-Verbindungstypen bei den bekannten IPsec-Spielarten einsortiert.

Die Konfiguration klappt AVM-typisch leicht: Die neue Technik ist nahtlos bei den anderen VPN-Verbindungen einsortiert. Nach Auswahl des WireGuard-Verbindungstyps Laptop/PC gibt man der Verbindung einen Namen und klickt auf "Verbindungskonfiguration erzeugen". Aus dem dann angezeigten Kasten kopiert man den Text für eine WireGuard-Konfigurationsdatei heraus und installiert diese auf dem Client. Voraussetzung ist, dass man die Fritzbox mit einem Myfritz.net- oder Dyndns-Namen versehen hat. Bei einer Smartphone-Verbindung zeigt die Fritzbox nach dem Klick einen QR-Code an, den man mit der Handy-Kamera scannt.

Bei ersten Messungen im c't-Labor beschleunigte WireGuard auf der Fritzbox 7590 Verbindungen im Road-Warrior-Szenario – in AVM-Diktion beim klassischen IPsec-VPN der "Fernzugang für einen Benutzer" – von rund 70 auf knapp 150 Mbit/s (Mittelwert aus Down- und Upstream). Das lässt auf einen ähnlichen Schub für andere Fritzboxen hoffen, die die nächste FritzOS-Version bekommen. Das werden voraussichtlich all jene sein, die AVM zurzeit auf seiner Produktseite als aktuell vertriebene Modelle anzeigt.

Mehr von c't Magazin Mehr von c't Magazin

(ea)