Bezahlte TV- und VoD-Inhalte: 4,2 Milliarden Euro Umsatz 2020 in Deutschland

In Deutschland steigt der Umsatz mit Pay-TV und Video-on-Demand weiter an. Auch die Anzahl der Zuschauer nimmt zu.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge

(Bild: REDPIXEL.PL/Shutterstock.com)

Von
  • Oliver Bünte

Die gesamten Umsätze von Pay-TV und Paid-Video-on-Demand haben 2020 in Deutschland die 4-Milliarden-Grenze erstmals überschritten. Sie erreichten ein Umsatzvolumen von 4,2 Milliarden Euro, teilte der Verband Privater Medien (Vaunet) am Dienstag mit. Vaunet erwartet, dass Ende 2021 etwa 20,1 Millionen Subscription-Video-on-Demand-Abos (SVoD) erreicht sein werden.

Die Umsätze 2020 für Pay-TV und Pay-VoD stiegen innerhalb eines Jahres um 400 Millionen Euro an, wie aus dem Marktüberblick "Pay-TV & Paid-VoD in Deutschland 2020/2021" von Vaunet hervorgeht. Demnach erhöhte sich der Gesamtumsatz von 2019 auf 2020 von 3,8 Milliarden Euro auf 4,2 Milliarden Euro. Für 2021 geht der Verband von einem weiteren Anstieg auf etwa 4,5 Milliarden Euro aus. Pay-TV trage mit 2,1 Milliarden Euro den Löwenanteil bei. Das Wachstum geht aber auf das Konto von Video-on-Demand. Wachstumstreiber sei vor allem der Bereich SVoD: Hier nahm das Umsatzvolumen von 1,2 Milliarden Euro 2019 auf 1,6 Milliarden Euro 2020 zu. Das Wachstum soll sich 2021 fortsetzen. Vaunet rechnet zum Jahresende mit einem Umsatz von 1,8 Milliarden Euro.

(Bild: Vaunet)

2020 zeigte sich die Anzahl der Pay-TV-Abos mit 8 Millionen in Deutschland stabil. Durchschnittlich schauten pro Monat etwa 17,4 Millionen Menschen Pay-TV (AGF-lizenziert). Im Vergleich zu 2019 sind das etwa 200.000 Zuschauerinnen und Zuschauer pro Monat mehr. Im Dezember 2020 wurde erstmals die 20-Millionen-Marke überschritten.

Die Anzahl der SVoD-Abos lag 2020 bei 17,5 Millionen. Vaunet geht davon aus, dass Ende 2021 die Anzahl bei 20,1 Millionen liegen wird.

(Bild: Vaunet)

In der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) kletterten die Pay-TV- und Paid-VoD-Umsätze von 4,5 Milliarden 2019 auf 5 Milliarden 2020. Auch hier geht der Verband Privater Medien von einer weiteren Steigerung aus: 2021 soll der Gesamtumsatz auf rund 5,4 Milliarden Euro ansteigen.

In Vaunet sind die deutschen Pay-TV-Anbieter sowie ein großer Teil der Streaming-Anbieter organisiert – darunter Amazon und Disney+ Germany.

(olb)