Menü

Bilder der Woche (KW22)

Mensch und Natur standen in dieser Woche im Fokus der von uns ausgezeichneten Fotografen. Die Bandbreite reichte vom stimmungsvollen Outdoor-Foto bis zum sorgfältig komponierten Studioshooting.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Marcus Thiemann)

Von

Bei den aktuellen Bildern der Woche war das thematische und fotografische Spektrum weit gefächert. Hendrik Weber alias Riontra entdeckte in Nicaragua eine skurrile Selfie-Szene. Dort drängte sich gleich eine ganze Gruppe amerikanischer Touristen um einen Mann mit Deppenzepter. Die ruhigen Naturmotive von Nicoline Dreyer und Christian Schulz bilden hierzu einen interessanten Gegenpol. In beiden Fällen dominieren Blüten das Bild, dennoch könnten die Fotos nicht unterschiedlicher sein. Klassische Modelfotografie gibt es von Marcus Thiemann und Andreas-Joachim Lins, welche den Fokus auf die Schönheit der Abgebildeten legen. Auch Christian Schulz hat sein Model sorgfältg gebrieft, hier konzentriert sich allerdings alles auf die Dynamik des Fotomotivs. Den Abschluß der illustren Runde macht Michael Scherk mit seinem stimmungsvollen Foto des Frankfurter Maintowers. Sein per Photomatix zusammengesetztes HDR-Nachbild läßt die kalte Bankenmetropole in einem unwirklichen Licht erscheinen. Alle Bilder gibt es in der Bilderstrecke.

Bilder der Woche (KW22) (7 Bilder)

Die Mutter aller Selfies

Hendrik Weber hat das Bild an der Christus-Statue in San Juan Del Sur, einem der touristischen Zentren Nicaraguas aufgenommen. Die Gruppe US-Amerikaner fotografierte sich mit der Stadt und Bucht im Hintergrund und im Abendrot. Er war mit der EOS 70D zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
(Bild: Riontra)

(sts)