"Bits & Böses": Die Suche nach den Tätern, Folge 4 des neuen Tech-Crime-Podcasts

Wer Opfer von Identitätsdiebstahl im Internet wird, sollte Anzeige erstatten. Aber lohnt sich das? Wir sprechen mit dem LKA über die Suche nach den Tätern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Podcast (Podigee GmbH) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Podigee GmbH) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Von
  • Isabel Grünewald

Wenn in meine Wohnung eingebrochen wird, rufe ich die Polizei und erstatte Anzeige gegen Unbekannt. Auch wenn die Chance, meine Sachen jemals wiederzusehen eher gering sein mag. Aber wenn mir ein Instagram-Konto gestohlen wird? Die Täter findet die Polizei doch sicher nicht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Podcast (Podigee GmbH) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Podigee GmbH) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kriminalhauptkommissar Hans-Joachim Henschel der beim Landeskriminalamt Niedersachsen für den Bereich „Prävention Cybercrime“ zuständig ist, erzählt in der vierten Folge von „Bits & Böses – dem Tech-Crime-Podcast von heise online“ wie und wo man am besten Anzeige gegen Internet-Verbrecher erstattet und was danach mit dieser Anzeige passiert. Denn selbst wenn die Täter nicht gefasst werden, schützt man sich mit einer Anzeige selbst vor den Konsequenzen, sollten die eigenen Daten von den Angreifern missbraucht werden. Und hin und wieder gibt es dann doch auch Erfolgserlebnisse.

Mit "Bits & Böses" wollen wir unseren Hörerinnen und Hörern auf unterhaltsame Weise das Werkzeug an die Hand geben, mit dem sie sich und ihre Social-Media-Accounts gegen Phishing und andere Formen von Cybercrime schützen können.

"Bits & Böses": Hier können Sie den neuen Tech Crime Podcast abonnieren. (igr)