Black Friday 2021: Deals für Apple-Nutzer rund um iPhones, MacBooks & Co

Apple führt ein Shopping-Event durch, auch Entwickler und Händler senken die Preise. Wir haben die spannendsten Angebote zusammengestellt.

Lesezeit: 7 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 17 Beiträge
Update
Von
  • Leo Becker

Zum Black Friday versprechen viele Verkaufsaktionen niedrigere Preise bei iPhones, iPads, Macs, Apple Watch, AirPods und Apple-Accessoires. Auch Software für macOS, iOS & Co gibt es mit Rabatt. Apple selbst führt ein Shopping-Event durch. Statt Preissenkungen gibt es dort App-Store-Geschenkkarten im Wert von 25 Euro bis 200 Euro als Beigabe für viele Produkte. Die Geschenkkarten füllen das Apple-ID-Guthaben auf, das sich für den Kauf von Software, Diensten und Inhalten in Apples digitalen Läden einsetzen lässt. Auch Abos etwa von Apple One, iCloud+ oder per App angebotenen Dritt-Diensten lassen sich so bezahlen.

Beim Kauf eines iPhone 12, iPhone 12 mini oder iPhone SE legt Apple bei seiner Shopping-Aktion (ab Freitag) eine Geschenkkarte in Höhe von 50 Euro bei. Mit diesem Rabatt drückt Apple seine iPhone-Preise ungefähr auf die Angebote im Handel. Amazon führt das iPhone SE (2020, 64 GByte) etwa aktuell für knapp 440 Euro – ganz ohne Black-Friday-Aktion.

Bei Mobilcom Debitel gibt es interessante Angebote auf ältere iPhones, das iPhone XR (2018, 64 GByte) ist für 414 Euro erhältlich. Das iPhone XR mit 128 GByte Speicherplatz führte Debitel für knapp 500 Euro, es scheint allerdings vergriffen.

Richtig gute Angebote für das iPhone 13 waren bislang nicht zu finden. Amazon Spanien hat das iPhone 13 (2021, 128 GByte) in Rot oder Blau immerhin für knapp 860 Euro im Programm – statt für sonst rund 900 Euro bei Apple und im Handel. Es lässt sich auch nach Deutschland bestellen.

Apple legt den ersten M1-Macs MacBook Air, 13" MacBook Pro und Mac mini jeweils eine 100-Euro-Geschenkkarte bei. Das neue MacBook Pro mit M1 Pro und M1 Max bleibt von der Aktion des Herstellers jedoch ausgenommen.

M1-Macs gibt es aber auch im Handel zu interessanten Preisen, die Apple (auch mit Geschenkkarte unterbieten). Bei Amazon kostet das MacBook Air (M1 2020) in Basisausführung und Grau derzeit 937 Euro. Den M1-Mac mini bietet der Händler ab 696 Euro an.

Beim 27" iMac winkt Apple mit einer 200-Euro-Geschenkkarte. Der Kauf eines Macs mit Intel-Prozessor sollte aber ein Jahr nach Beginn des großen Umstiegs auf eigene ARM-basierte Prozessoren gut überlegt sein. Schließlich handelt es sich dabei um Auslaufmodelle, die schon jetzt nicht mehr alle Funktionsneuerungen von macOS 12 Monterey erhalten.

Der noch recht junge 24" iMac M1 (ab 1316 €) wird derzeit als Basismodell in Silber für 1258 Euro von Notebooksbilliger.de geführt, allerdings mit unklarem Liefertermin.

Der Händler Implement-It gibt 10 Prozent Rabatt auf Macs, darunter auch die ganz neuen MacBooks Pros in unterschiedlichen Konfigurationen. Das 14" MacBook Pro mit M1 Pro (8 Kerne), 16 GByte Arbeitsspeicher und 512 GByte SSD kostet beispielsweise 2025 Euro.

Apples Geschenkkarten-Deal gilt nur für die iPad-Pro-Modelle mit 11"- und 12,9"-Display. Immerhin legt der Hersteller bei diesen Geräten ein 100-Euro-Guthaben bei. Sonst gibt es bislang für iPads keine sonderlich spannenden Angebote zu vermelden – vermutlich auch, weil Apple kaum liefern kann und neue Modelle wie das iPad mini 6 immer noch wochenlange Wartezeiten haben.

Beim Kauf der AirPods 3 und der älteren AirPods 2 gibt es von Apple eine 25-Euro-Geschenkkarte – gerade bei den ganz neuen AirPods 3 ein durchaus attraktives Angebot. Bei den AirPods Pro legt Apple eine Geschenkkarte von 50 Euro bei. Ein noch besseres Angebot: Die AirPods Pro (mit neuem MagSafe-Case) sind bei Amazon Italien für knapp 190 Euro zu finden.

Zusammen mit den AirPods Max erhält man bei Apple eine 75-Euro-Geschenkkarte. Allerdings liegen die Bügelkopfhörer im Handel so deutlich unter Apples Preis von 613 Euro, dass man sie – selbst mit Geschenkkarte – keinesfalls beim Hersteller kaufen sollte. Cyberport verkauft die AirPods Max zum Beispiel für knapp 420 Euro.

Bei Apple gibt es eine 50-Euro-Geschenkkarte nur bei den älteren Modellen Apple Watch Series 3 und SE. Die Series 3 führt auch Amazon als Black-Friday-Deal ab knapp 190 Euro. Kaufinteressierte sollten bedenken, dass diese Modellreihe auf Stand 2017 ist und beispielsweise die neueren Ziffernblätter nicht unterstützt. Wie lange Apple noch watchOS-Updates dafür liefert, bleibt ebenfalls unklar. Die Apple Watch SE hat Apple im Herbst 2020 eingeführt.

Wer statt der neuen Series 7 zum Vorjahresmodell Series 6 greift, kann durchaus sparen: Die Apple Watch Series 6 gibt es bei Amazon aktuell ab knapp 380 Euro.

Das Apple TV 4K (2. Generation, 2021) wird von Apple mit 50 Euro Geschenkkarte ausgestattet – ebenso wie das angestaubte Apple TV HD (2015).

Den Apple Pencil 1 (für iPads mit Home-Button) listen mehrere Händler für knapp 80 Euro. Der Apple Pencil 2 ist für unter 115 Euro zu finden, auch bei Amazon (Versand inklusive). Apple verkauft den Pencil 2 selbst als Black-Friday-Aktion für 135 Euro mit 25-Euro-Geschenkkarte. Der 4er-Pack AirTags kostet bei Amazon 96 Euro, bei Apple knapp 120 Euro – mit 25-Euro-Guthabenkarte.

Beim Kauf eines Magic Keyboards für iPad Pro oder iPad Air legt Apple eine 50-Euro-Geschenkkarte bei.

Viele weitere interessante Deals zum Black Friday – darunter auch Mobilfunktarife, Fernseher, Ladekabel und USB-C-Zubehör – finden sich bei Techstage.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(lbe)