zurück zum Artikel

Black Hat USA 2021 & DefCon 29: Hybride IT-Security-Konferenzen starten in Kürze

Olivia von Westernhagen

(Bild: blackhat.com (Screenshot))

Samstag beginnt mit der Black Hat eines der wichtigsten jährlichen Security-Events teils online & teils vor Ort. Dann folgt die Def Con mit kostenlosen Streams.

Nachdem die IT-Sicherheitskonferenz Black Hat USA im vergangenen Jahr ausschließlich online stattfand, wollen die Veranstalter den Besuchern diesmal die Wahl lassen: Die diesjährige Black Hat ist ein "Hybridevent" mit einer Mischung aus Vor-Ort-Treffen und -Terminen in Las Vegas, Online-Workshops sowie Vorträgen, die ausnahmslos auch gestreamt werden sollen. Am kommenden Samstag, dem 31. Juli beginnt das Event mit Trainings in kleineren Teilnehmergruppen, bevor abschließend am 4. und 5. August die Vorträge folgen.

Am 5. August geht der Security-Konferenzmarathon nahtlos weiter – nämlich mit der Def Con 29, die dieses Jahr ebenfalls als hybrides Event konzipiert ist. Wer eh schon in Las Vegas ist, kann seinen Aufenthalt einfach bis zum 8. August verlängern. Alternativ können Interessierte aus aller Welt aber auch bequem via Twitch, YouTube und Discord Talks und Diskussionen verfolgen – kostenlos und ohne Registrierung.

Mit der von COVID-19 ausgehenden Gefahr gehen die Veranstalter übrigens sehr unterschiedlich um. Während auf der Def Con 29 strenge Maskenpflicht herrscht [1] und Vor-Ort-Teilnehmer einen Impfnachweis vorlegen müssen, spricht das Black Hat-Team in seinen FAQ lediglich eine Maskenempfehlung aus [2] und will den geschätzten 5000 Teilnehmern in Vegas kostenlose Masken und Desinfektionsmittel zur Verfügung stellen. Ungeimpften wird geraten, durchgehend Maske zu tragen, Abstand zu halten und sich die Hände zu waschen.

Wer sich für einzelne Trainings bei der Black Hat registrieren oder einen "Briefings Pass" für den Besuch aller Vorträge erstehen möchte, hat noch bis zum morgigen Donnerstag die Möglichkeit dazu. Kostenlos online verfügbar sind lediglich von Unternehmen gesponserte Events und Workshops, Software-Vorführungen sowie der Zutritt in die "Virtual Business Hall".

Die Veranstaltungszeiten auf der BlackHat-Website sind in Pacific Standard Time (GMT-7) angegeben. Unter Berücksichtigung der Zeitverschiebung kann man die Briefings hierzulande ab 18 Uhr verfolgen – allerdings standen für Online-Teilnehmer im vergangenen Jahr auch flexibel abrufbare Aufzeichnungen bereit. Auch die heise Security-Redaktion wird wieder ausgewählte Vorträge verfolgen und über spannende Themen berichten.

Einen vollständigen Überblick über alle Events auf der Def Con [6] finden Interessierte auf der Def Con 29-Veranstaltungsseite [7]; virtuelle Events sind dort extra gekennzeichnet.

Der Zugriff auf den Def Con-Discord-Server, [8] als Online-Bereich der Konferenz ist grundsätzlich kostenlos, die Talks sind via Youtube [9] und Twitch [10] abrufbar. Wer die Veranstaltung dennoch gern unterstützen und ein paar zusätzliche Extras beim Discord-Zugriff freischalten möchte hat die Möglichkeit, für 20 US-Dollar ein so genanntes "Human Plus"-Paket [11] zu kaufen.

Die Tickets für das Vor-Ort-Event sind übrigens mittlerweile alle vergriffen – aber nicht ohne dass vorher wenigstens einmal das Verkaufssystem gehackt wurde:

Lesen Sie auch

(ovw [13])


URL dieses Artikels:
https://www.heise.de/-6149544

Links in diesem Artikel:
[1] https://defcon.org/html/defcon-29/dc-29-faq.html
[2] https://www.blackhat.com/us-21/faq.html
[3] https://www.blackhat.com/us-21/schedule.html
[4] https://www.blackhat.com/us-21/registration.html
[5] https://www.heise.de/thema/Black-Hat
[6] https://defcon.org/html/defcon-29/dc-29-schedule.html
[7] https://defcon.org/html/defcon-29/dc-29-index.html
[8] https://discord.gg/defcon
[9] https://www.youtube.com/user/DEFCONConference
[10] https://www.twitch.tv/defconorg
[11] https://plus.defcon.org/
[12] https://www.heise.de/news/l-f-Wenn-Hacker-Hacker-hacken-dann-6149621.html
[13] mailto:ovw@heise.de