Blizzcon: Neues zu "Diablo 4", "Overwatch 2" und "WoW"

Auf der Online-Blizzcon hat Veranstalter Blizzard neue Videos zu Spielen wie "Diablo 4" und "Overwatch 2" gezeigt. Auch WoW-Fans wurden versorgt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 22 Beiträge

(Bild: Blizzard)

Von
  • Daniel Herbig

Nachdem die Blizzcon im vergangenen Jahr nicht stattfand, veranstaltet Blizzard seine Hausmesse nun rein online. Die größte Ankündigung des Keynote-Abends war "Diablo 2 Resurrected", ein Remaster des 20 Jahre alten Hack'n'Slay-Klassikers. Für das Remaster hat Blizzard die Grafik modernisiert, inhaltlich soll sich nicht viel ändern. Es soll 2021 für PC, Switch und Playstation- sowie Xbox-Konsolen erscheinen.

Trailer zu "Diablo 2 Resurrected"

Auch abseits von "Diablo 2 Resurrected" ging es um die Diablo-Franchise. Mit "Diablo 4" arbeitet Blizzard gerade an einem komplett neuen Serienableger. Nach der Vorstellung auf der Blizzcon 2019 hat Blizzard nun frisches Material gezeigt und dabei eine neue Klasse angekündigt: Die Jägerin arbeitet mit Nah- oder Fernkampfwaffen, Gift und Schattenmagie, erklärt Blizzard. Die Klasse gab es bereits in früheren "Diablo"-Spielen, sie soll sich außerdem ähnlich wie Assassinen und Dämonenjäger spielen.

Trailer zu "Diablo 4"
(Quelle: Blizzard)

Bis zum Marktstart von "Diablo 4" könnte es noch dauern. Blizzard hat bestätigt, dass das Hack'n'Slay nicht mehr in diesem Jahr veröffentlicht wird.

Zum kommenden "Overwatch 2" hat Blizzard im Anschluss an die eigentliche Keynote ein längeres Hintergrundvideo veröffentlicht. Darin gibt es ein paar Gameplay-Schnipsel und eine Menge Hintergrundinformationen zum Online-Shooter zu sehen.

Hintergrund-Video zu "Overwatch 2"
(Quelle: Blizzard)

"World of Warcraft: Classic" bekommt eine neue Erweiterung: Spieler können wieder in "Burning Crusade" eintauchen, kündige Blizzard in einem neuen Trailer an. Wer die erste Erweiterung für "World of Warcraft" nicht spielen möchte, kann laut Blizzard auch einfach auf einem reinen "Classic"-Server bleiben. Der Release soll 2021 stattfinden.

Trailer zu "WoW Classic: Burning Crusade"
(Quelle: Blizzard)

Auch Blizzards Kartenspiel "Hearthstone" wird ordentlich umgekrempelt: Es kommt ein neues Basis-Set an Karten und ein Spielmodus, in dem Figuren hochgelevelt werden müssen. Nostalgiker können außerdem wie bei "World of Warcraft" künftig in einen Klassik-Modus eintauchen, in dem nur die Karten aus dem originalen Set zur Verfügung stehen.

Lesen Sie auch

(dahe)