Bosch Smart Home erhält Siri- und HomeKit-Anbindung

Per Software-Update liefert Bosch Kompatibilität zu HomeKit nach. Apple-Nutzer können vernetzte Produkte mit Siri und der App "Home" steuern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge

(Bild: Bosch)

Von
  • Leo Becker

Bosch hat damit begonnen, Apple-HomeKit-Unterstützung für seine Heimautomationsprodukte auszuliefern. Die Integration von Apples Smart-Home-Protokoll erfolgt per Software-Update und ist so auch für bereits vorhandene respektive installierte Geräte des Herstellers verfügbar.

Zum Start rüstet Bosch die Rolladen- und Lichtsteuerungen, Heizkörperthermostate, Zwischenstecker, Tür- und Fensterkontakte, Rauchwarnmelder (inklusive Twinguards) sowie Bewegungsmelder mit HomeKit-Support aus. Weitere Geräte sollen in Zukunft folgen, wie das Unternehmen mitteilte.

Die neuen Versionen 9.18.1628-14284 und 9.18.1628-14285 für Boschs Smart Home Controller sollen voraussichtlich im Laufe des Donnerstags (30. Juli 2020) allen Kunden zur Verfügung stehen.

Die HomeKit-Unterstützung macht es möglich, die vernetzten Bosch-Geräte über Apples Sprachassistenzsystem Siri anzusteuern sowie mit der auf iPhones, iPads und Macs vorinstallierten Home-App zu bedienen – statt mit der App des Herstellers. Die Home erlaubt außerdem, die Geräte in Räumen und in sogenannten Szenen auch mit Smart-Home-Geräten anderer Hersteller im Verbund anzusteuern – sowie verschiedene Automationen einzurichten, die etwa das iPhone einbeziehen.

Durch Boschs HomeKit-Anbindung gibt es für Nutzer von Apples Heimautomatisierungssystem beispielsweise eine Lösung für eine Licht- und Rolladensteuerung in Unterputzausführung, die bestehende Licht- und elektrische Rolladeninstallationen nachträglich vernetzen kann.

Mit dem Update kombiniert Bosch außerdem Lichtsteuerung und Rauchwarnmelder. Bei einem Rauchalarm soll das System automatisch alle angebundenen Lichter anschalten, um so den Fluchtweg schnell finden zu können, wie Bosch schreibt. Die neue Version soll auch Sicherheitsverbesserungen und Bugfixes bringen. Boschs iOS- und Android-App "Smart Home" erhält ebenfalls ein Update, es soll ab dem 6. August bereitgestellt werden.

Mehr zum Thema HomeKit:

Lesen Sie auch

(lbe)