Boxes.py: Gehäuse-Generator für den Lasercutter

Gehäuse-Vorlagen in verschiedensten Formen kann das Python-Skript Boxes.py erstellen - sowohl online als auch in einer lokalen Version.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge
Von

Mit dem Lasercutter ausgeschnittene individuelle Gehäuse sind bei Makern sehr beliebt – nur ist der Design-Prozess recht mühsam, selbst mit Hilfsmitteln wie etwa dem 3D-Programm Fusion360. Florian Festi hat nun eine überarbeitete Version seines Python-Skripts Boxes.py vorgestellt, mit dem man eine unglaubliche Vielfalt an Gehäuseformen nach eigenen Vorgaben im Handumdrehen generieren kann. Für den gelegentlichen Gebrauch ist die Online-Version von Boxes.py gedacht, die sich auch bestens zum Ausloten der Möglichkeiten eignet. Sie liefert Vektorgrafiken im SVG-Format.

Das umfangreiche und seit 2017 ständig weiterentwickelte Skript berücksichtigt inzwischen sogar den Materialverlust an der Schnittkante für eine erhöhte Maßhaltigkeit. Die immer wieder Probleme verursachende Cairo-Grafikbibliothek hat der Autor entsorgt; das neue Backend filtert nun auch unnötige Schnittkanten und damit Bewegungen des Lasercutters heraus. Die Python-Sourcen stehen auf Github bereit, ebenso Hilfsmittel zur Integration in das Open-Source-Zeichenprogramm Inkscape und Hinweise zur Installation auf dem eigenen Rechner. (cm)