Bürosuite Softmaker Office komplett für Android

Die Bürosuite Softmaker Office 2021 erscheint mit vollem Funktionsumfang in einer Ausführung für Android-Smartphones und Tablets.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 111 Beiträge
Update Stand:
Von
  • Hans-Peter Schüler

Die für Windows, macOS und Linux erhältliche Bürosuite Softmaker Office erobert mit Android eine weitere Plattform. Die am 23.3. erschienene Betaversion der Bürosuite für Android hat nun seit dem heutigen Mittwoch das Stadium als fertiges Release erreicht. Gegenüber der Betaversion haben sich laut Hersteller nur geringfügige Bugfixes ergeben.

Anders als das seit 2015 verfügbare, nur für Android-Tablets gedachte Softmaker Office HD bringt die neue Suite getrennte Oberfllächen für den Einsatz mit Ribbons auf Tablets und für die Einhandbedienung auf Smartphones mit.

Softmaker Office 2021 für Android (5 Bilder)

Textmaker fürs Tablet

Die Textbearbeitung Textmaker mit Ribbon-Oberfläche...
(Bild: Softmaker)

Die enthaltenen Anwendungen – die Textbearbeitung Textmaker, die Tabellenkalkulation Planmaker und der PowerPoint-Konkurrent Presentations sollen den uneingeschränkten Funktionsumfang ihrer Desktop-Schwesterprogramme bieten. Genau wie diese bauen sie standardmäßig auf die Dokumentenformate DOCX, XLSX und PPTX und sollen zudem die Formate DOC, XLS, PPT, RTF und OpenDocument verstehen.

Wie auf dem Desktop soll Textmaker auch unter Android die Rechtschreibprüfung in 20 Sprachen sowie den Umgang mit Tabellen, Grafiken, Querverweisen, Fußnoten und Stichwortverzeichnissen beherrschen. Außerdem kennt es die Speicherorte Dropbox und Google Drive.

Für Planmaker reklamiert der Hersteller Kompatibilität mit 430 Rechenfunktionen und 80 Diagrammtypen aus Microsoft Excel, einschließlich Pivottabellen und bedingter Formatierung.

Presentations soll PPTX-Dateien originalgetreu wiedergeben und speichern, – ein Anspruch, dem nicht einmal PowerPoint beim Wechsel des Abspielgeräts immer gerecht wird. Bei den kontinuierlich vermehrten Typen von Folienübergängen steckt aber auch Softmaker etwas zurück und kündigt nur an, nur "die meisten davon [gelängen] nahtlos kompatibel zu PowerPoint".

Die Softmaker-Suite ist mit "fast allen Funktionen" dauerhaft kostenlos nutzbar, erklärt der Hersteller, nur einige Profifunktionen müsse man gegen Bezahlung über Google Play freischalten. Anwender der Mietversionen Softmaker Office NX können ihren Lizenzschlüssel zum Freischalten aller Premium-Funktionen der der heruntergeladenen Android-Basisversion verwenden.

[Update vom 5.5. 2021, 10:00: Terminangabe vom Erscheinen der Betaversion auf die Freigabe des finalen Release geändert; Ankündigung zum Freischalten der nicht kostenlosen Features durch NX-Lizenzinhaber präzisiert]

Siehe dazu auch:

(hps)