Chrome-Bug verursacht Audiowiedergabe-Probleme in Youtube

Zurzeit beschweren sich viele Youtube-Nutzer über eine fehlende Audio-Ausgabe. Die Fehlerquellen sind mannigfach.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 25 Beiträge

(Bild: Google Chrome auf Youtube)

Von
  • Günter Born

Youtube sieht sich seit Tagen mit von hunderten Beschwerden von Nutzern konfrontiert, die sich über fehlenden Ton während der Wiedergabe mancher Videos beklagen. Bei etwa 0,5 Prozent der täglichen Youtube-Nutzer tritt irgendeine Form von Audio-Wiedergabefehlern auf. 95 Prozent dieser Berichte stammen von Windows-Benutzern, die auf Desktop-Systemen den Web-Browser Chrome oder einen Chromium-Clone wie Microsoft Edge verwenden. Das schildern die Chrome-Entwickler in einem Bug-Tracker-Eintrag.

Bei einem Teil der Beschwerden wurde die Audioausgabe am System versehentlich schlicht stummgeschaltet. Laut den Chrome-Entwicklern bleiben aber viele Fälle zurück, in denen Probleme mit dem Betriebssystem oder Treiberfehler die Ursache sein können. Telemetriedaten, die Chrome erfasst, zeigen, dass die Audioausgabe zu einem Prozentsatz von 0,02 bis 0,5 aufgrund von Fehlern wie Timeouts, Latenzen oder internen Fehlern scheitert.

Die Chrome-Entwickler weisen auf den Effekt hin, dass bei Verwendung von zwei Display Port- oder HDMI-Monitoren mit nur einem Audioanschluss, die Audiowiedergabe zwischen den beiden Monitoren kippen kann. Wird der Monitor ohne Audioausgabe von Windows als Ausgabegerät gewählt, bleibt die Audiowiedergabe stumm.

Weiter schreiben die Chrome-Entwickler, dass sowohl Treiber von Microsoft als auch von Drittanbietern dazu neigen, dass die Audioausgabe unter Windows hängenbleibt. Je mehr Peripheriegeräte unter Windows angeschlossen werden (HDMI-Monitore mit Soundausgabe, USB-Soundkarten usw.), desto mehr Möglichkeiten gebe es, dass die Audioausgabe streikt.

Hier machen die Chrome-Entwickler die ODM-Integration (Original Design Manufacturer) von Windows verantwortlich und schlagen vor, dass Youtube und Microsoft beim Testen von Treibern und bei der Fehlerbehebung zusammenarbeiten um bestehende Probleme zu untersuchen.

Youtube-Videos werden eigentlich von jedem Browser unterstützt. Allerdings zieht sich das Thema Audiowiedergabeprobleme bei Youtube-Videos seit Jahren durch die Foren; es gibt viele Fehlerquellen. Neben den bereits geschilderten Optionen können auch falsch im Browser gesetzte Cookies, Browser-Erweiterungen oder zu viele Einträge im Browser-Cache eine fehlende Soundwiedergabe verursachen.

Zahlreiche Tutorials kümmern sich um diese Probleme. Die Ratschläge reichen vom Neustart des Betriebssystems über die Kontrolle der Audioausgabeeinstellungen in Windows bis hin zum Test mit einem anderen Browser.

(anw)